Kleinserie auf Basis des Porsche Cayman S hat 385 PS

TechArt aus Leonberg baut auf Basis des Porsche Cayman S den GT Sport. Nach der Modifikation hat der TechArt-Flitzer 385 PS statt ehemaligen 285 im Cayman S. Die Kleinserie gibt es ab 100.000 Euro.

Hubraumerweiterung auf 3.824 Kubikzentimeter
Herzstück des Mittelmotorsportwagens ist die Hubraumerweiterung von serienmäßigen 3.387 auf 3.824 Kubikzentimeter. Dieses Maß wird durch eine Vergrößerung der Bohrung auf 99 Millimeter und entsprechend größere Spezialkolben, Sportnockenwelle und Installation einer Spezialkurbelwelle erreicht. Um noch mehr Luft ansaugen zu können, wurde ein modifiziertes Saugrohr mit speziellem Luftfiltersystem verbaut.

4,9 Sekunden auf 100 km/h
Mit den genannten Modifikationen erreicht der GT Sport mit 385 PS und 407 Newtonmetern Drehmoment eine Höchstgeschwindigkeit von 285 km/h. Den 100-km/h-Sprint erledigt er in 4,9 Sekunden. Der Porsche Cayman S benötigt eine halbe Sekunde mehr.

Frontschürze verringert Auftrieb
Zu den sportlichen Fahrleistungen gesellt sich eine besondere Optik mit ausgefeilter Aerodynamik. Die Frontschürze ist so konzipiert, dass sie den Serienstoßfänger ersetzt. Durch ihre großen Lufteinlässe und die vier Zusatzscheinwerfer soll sie bei hohem Tempo den Auftrieb an der Vorderachse des Zweisitzers verringern. Die Seitenschweller wurden so modelliert, dass sie den Luftstrom zwischen den vorderen und hinteren Radhäusern beruhigen und den Zweisitzer zusätzlich auch noch tiefer und gestreckter wirken lassen.


Heckflügel mit Gurney-Flap
Um das Abtriebsverhalten an der Hinterachse zu optimieren, ist der GT Sport mit einem Heckflügel mit einem so genannten ausziehbarem Gurney-Flap – eine kleine, nach oben weisende Klappe an der Hinterkante – aus Karbon ausgestattet. Zusätzlich wird die Heckschürze mit einem Karbon-Diffusor veredelt.

Auf die Felgen abgestimmtes Fahrwerk
Die einteiligen Formula-Fünfspeichenräder in 20 Zoll werden vorne mit Pneus der Größe 235/30 ZR 20 und an der Hinterachse in der Dimension 305/25 ZR 20 gefahren. Speziell darauf abgestimmt ist das Vario-Plus-Gewindefahrwerk für alle Fahrzeuge, die ab Werk mit dem elektronisch verstellbaren PASM-Dämpfungssystem ausgerüstet sind. Dieses
Chassis bietet nicht nur die Möglichkeit einer individuell justierbaren Tieferlegung um bis zu 25
Millimeter, sondern auch die Wahl der, Dämpferabstimmung zwischen ,Normal" und ,Sport" per Knopfdruck im Cockpit.
(os)

Bildergalerie: TechArt: Power-Porsche