An einer deutschen Hochschule wurde ein Mazda für das Jahr 2020 erdacht

Wie könnte wohl ein Mazda im Jahr 2020 aussehen? Dieser Frage haben sich Studierende des Studiengangs Transportation Design an der Hochschule Pforzheim gestellt. Begleitet wurde dieser Lehrauftrag mit dem Titel MX-Box von Hasip Girgin, Assistant Chief Designer im europäischen Mazda-Designzentrum in Oberursel.

Ganzheitlicher Entwurf
Insgesamt acht Studenten aus zwei Master-Jahrgängen des Studiengangs haben sich bereit erklärt, ein Mazda-Modell der Zukunft zu entwickeln. Drei Studenten haben dabei das Interieur und fünf das Exterieur entworfen. Die Ergebnisse dieses MX-Box-Projektes werden am 14. Juli 2006 erstmalig im Rahmen des Internationalen Transportation and Design Forums 2006 an der Hochschule Pforzheim präsentiert. Vorab hat Mazda bereits ein Bild veröffentlicht, um einen ersten Vorgeschmack auf den Zukunftsvisio aus Pforzheim zu geben.

Zur Belohnung nach Japan
Als Belohnung und als Ansporn werden die acht Studenten des MX-Box-Projektes darüber hinaus an einer Japanreise teilnehmen: Im Oktober 2006 fliegt die Gruppe zum Mazda-Stammsitz in Hiroschima, wo sie ihre Ergebnisse den führenden Mitarbeitern der Mazda-Design-Division vorstellen wird. Vielleicht wird ja mehr daraus.
(mh)