DaimlerChrysler ändert den Namen und wird zur Daimler AG

Zuerst war Daimler-Benz, dann kam DaimlerChrysler. Nun ist die Trennung vom US-Konzern auch im Namen erfolgt. Auf der außerordentlichen Hauptversammlung des DaimlerChrysler-Konzerns am 4. Oktober 2007 in Berlin wurde die Namensänderung in Daimler AG beschlossen.

Unterschied zwischen Daimler und Mercedes-Benz
Gleichzeitig werden alle Produktionsstandorte, in denen Fahrzeuge oder Komponenten der Marke Mercedes-Benz gefertigt werden, künftig mit dem Namen Mercedes-Benz gekennzeichnet. Das Werk in Stuttgart-Untertürkheim trägt jetzt den Namen ,Daimler AG – Konzernzentrale" und ,Mercedes-Benz Untertürkheim – Ein Werk der Daimler AG". Mit der Umbenennung erfolgt zugleich eine klare Unterscheidung zwischen dem Unternehmen Daimler und der Marke Mercedes-Benz. Auch die Pkw-Sparte der Daimler AG bekommt einen neuen Namen. Ab sofort sind die Marken Mercedes-Benz, Maybach, Smart und AMG in dem Bereich Mercedes-Benz Cars zusammengefasst.

Neuer Firmenname mit berühmter Historie
Der Name Daimler hat eine lange Tradition: In Cannstatt entstand im November 1890 die Daimler-Motoren-Gesellschaft. Gottlieb Daimler gilt gemeinsam mit Carl Benz als Erfinder des Automobils. Im Jahr 1900 wurde im Daimler-Werk das erste Fahrzeug mit dem Namen Mercedes entwickelt. Mercedes hieß die Tochter des Kunden, der den Wagen in Auftrag gegeben hatte. Mit der Entscheidung der Hauptversammlung bleiben somit alle drei historisch wichtigen Namen – Daimler, Benz und Mercedes – erhalten.

Bildergalerie: Optische Trennung