Klimaanlage und mehr Garantie im heißen Sommer

Die Hitze flimmert träge über dem Asphalt. 30 Grad im Schatten sind keine Seltenheit. Im Auto fließt der Schweiß in Strömen. Wer sein Fenster öffnet, hat sich schon verraten: Er konnte sich einfach keine Klimaanlage leisten. Dabei bedeutet ein kühler Wageninnenraum aktive Sicherheit.

Kalte Sonder-Serie
Fährt man nämlich in einem heißen Auto durch die Landschaft, ist das Wahrnehmungs- und Reaktionsvermögen stark beeinträchtigt. Der Fahrer ist ähnlich gut drauf, als wenn er mit heftiger Grippe oder ein paar gekippten Bierchen unterwegs wäre. Chevrolet möchte da helfen. Vom 13. Juli bis 30. August 2006 erwischt es ein paar Modelle der Südkoreaner eiskalt. Varianten der Baureihen Matiz, Kalos, Lacetti, Nubira Kombi und Rezzo werden ohne Aufpreis mit einer Klimaanlage ausgestattet. Modelle, für die bisher keine Klimaanlage verfügbar war, bekommen auch jetzt keine. Somit gilt dieses Angebot für die mittleren und höheren Ausstattungsvarianten.

Lange Freundschaft
Damit niemand einen abrupten Verlust seines kühlenden Utensils befürchten muss, legt Chevrolet noch eine Schippe Garantiezeit mit drauf. Statt der firmenüblichen drei Jahre kann man bei den so genannten Eskimo-Modellen ganze fünf Jahre den kostenfreien Service genießen. Um es den interessierten Kunden ganz besonders leicht zu machen, lockt der Autobauer mit speziellen Leasingraten. Und den ersten 500 Kunden wird auch noch eine Eismaschine dazu gepackt.
(gh)

Bildergalerie: Richtig schön kalt