Ein neues Luxusmobil an dem Ozzy Osborne gefallen finden dürfte

Der gelegentlich als ,Prince of Darkness" betitelte Ozzy Osborne hätte vermutlich an diesem Rolls-Royce seine ganz besondere Freude: Von der Baureihe Phantom legen die Briten eine kleine Sonderedition mit dem Namenszusatz Black auf. Nur 25 Exemplare soll es geben. Eine Metalliclackierung in Diamantschwarz und 21-Zoll-Leichtmetallräder gehören zu den äußeren Erkennungsmerkmalen dieser leicht düsteren Endzeit-Variante.

Stolze 460 PS
Phantomhaft schnell ist man zudem mit dem Luxus-Geschoss unterwegs: Die britische Nobelkarosse wird standesgemäß von einem 6,8-Liter-V12-Motor angetrieben. Die 460 PS sorgen für einen 100-km/h-Sprint in nur 5,8 Sekunden und 240 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Schwarz auch innen
Im Innenraum setzt sich das äußere Farbthema fort: Das Leder und die Eschenholz-Applikationen sind ebenfalls in Schwarz gehalten. Auch das Armaturenbrett wurde mit einer schwarzen Metallfolie farblich angepasst. Ein griffigeres Lenkrad betont die leicht dynamischere Auslegung des Sondermodells.

Rund 400.000 Euro
Einen Preis für den Phantom Black hat Rolls-Royce nicht genannt. Doch dürfte dieser knapp unterhalb von 400.000 Euro liegen. Die Serienversion kostet 375.492 Euro.

Bildergalerie: Der schwarze Phantom