Luxuriöser Zweitürer auf Basis der Studie 101EX

Freunde der exklusiven Fortbewegung haben ab dem nächsten Jahr noch mehr Auswahl. Wie Rolls-Royce bekannt gegeben hat, wird im Sommer 2008 mit der Produktion eines zweitürigen Coupés mit vier Sitzen begonnen. Das Fahrzeug, welches sich an die Konzeptstudie 101EX anlehnt, wird per Hand im englischen Goodwood gebaut. Technisch wie optisch basiert das Modell auf der Phantom-Baureihe. So wird auch der neue Zweitürer komplett aus Aluminium bestehen. Jedoch wird die Karosserie kürzer als die der Phantom Limousine sein und zudem an Aufhängung und Fahrwerk überarbeitet werden.

Transkontinentaler Tourer mit V12-Motor
Motorenseitig erhält der ,Transcontinental Tourer", wie Rolls-Royce das kommende Coupé bezeichnet, den Zwölfzylinder in V-Form mit 6,75 Liter Hubraum und 460 PS. Ian Robertson, Vorsitzender von Rolls-Royce Motor Cars, sieht das neue Fahrzeug als Ergebnis der positiven Reaktion auf die Studie 101EX, welche auf dem Genfer Salon 2006 gezeigt wurde. Preislich soll das neue Coupé zwischen dem Phantom und dem Phantom Drophead Coupé angesiedelt werden. Zum Vergleich: Der Phantom beginnt bei 385.203 Euro.

Luxuriöser Zweitürer