Mit dem S-MAX Individual erweitert Ford jetzt die Ausstattungsmöglichkeiten

Fords frisch aus der Taufe gehobenes Individual-Programm feiert im S-MAX Premiere. Dank dieses Programms sollen sich die Modelle weit über die üblichen Ausstattungsumfänge aufrüsten lassen, und damit dem ganz persönlichen Geschmack näher kommen.

Trend erkannt
Ford springt mit dem Individual-Programm auf den in voller Fahrt befindlichen Zug der Auto-Personalisierung auf. Los geht es mit schwarzen Leder-Sitzbezügen und blauen, roten oder silbernen Innenpolstern, oder roten Ledersitzen mit blauen oder grauen Innenteilen. Jeder Sitz zeigt seine Sonderstellung mit einem ,Individual"-Logo. Fahrer- und Beifahrersitz lassen sich mit einer elektrischen Acht-Wege-Verstellung justieren. Zudem sorgt eine manuelle Lordosenstütze für Wohlbefinden.

Außen Sport
Wer will, kann mithilfe des Individual-Pakets seinen S-MAX noch dynamischer schmücken lassen. So sorgen ein spezieller Frontspoiler, verstärkte Seitenschweller und ein Heckdiffusor für einen sportiven Auftritt. Zudem können die Radläufe, Luftauslassgitter und der untere Kühllufteinlass mit einer Umfassung im Kontrast zur Wagenfarbe versehen werden. Der Heckspoiler bekommt hingegen die gleiche Farbe wie das Auto. Außerdem wird eine ganze Palette an Individual-Leichtmetallfelgen zwischen 17- und 18-Zoll zur Verfügung gestellt.

Buntes Steppen
Die Ledermanschette des Schaltknaufs wird gut vernäht, und zwar im Farbschema der Sitze. Dieses Schema nehmen auch die Mittelarmlehnen sowie die Türverkleidungen wieder auf. Als Türschwellen kommen Einstiegsleisten in Aluminium-Look mit ,Individual"-Logo bei allen vier Türen zum Einsatz. Die ebenfalls den Sitzen farblich angepassten Velour-Einlegeteppiche bekommen zudem eine abgesetzte Bördelkante. Zu guter Letzt warten ganz unten Pedalauflagen aus Leichtmetall auf die Füße des Fahrers. Deutschland und die Schweiz sind die ersten Länder, die in den Genuss der Individualisierung kommen.

Bildergalerie: Der Weg zur Individualität