Wir haben die ersten Bilder vom quasi ungetarnten Top-Cabrio

Wir haben es erwischt, das Porsche 911 Turbo Cabrio. Zu Testzwecken ist es jetzt ungetarnt unterwegs, nur ein in Lackfarbe gehaltenes Tape vertuscht noch den ,Turbo"-Schriftzug.

Recht rundlich
Direkt am Heckanschlag des Stoffdachs beginnt eine wulstige Erhöhung, der man unzweideutig ansieht, dass sie zur Aufnahme des Dachs dient. Beim Öffnen des Dachs wird das Blechsegment wahrscheinlich aufklappen. Der Heckspoiler des Cabrios scheint mit dem des Turbo-Coupés identisch zu sein. Porsche hat noch keinerlei Daten zum 911er Turbo-Cabrio veröffentlicht. Wenn der Wagen aber schon in einem so fortgeschrittenen Zustand durch die Lande fährt, kann damit gerechnet werden, dass der Wagen auf der New York Autoshow (6. bis 15. April 2007) Premiere feiern wird.

Endlich ganz offen