Designer Sebastian Conran stellt gestylte Variante vor

Ein besonderer Blickfang auf der British International Motor Show dürfte der vom Designer Sebastian Conran designte Nissan Micra C+C sein.

Eher flink als rasant
Es soll ein Auto sein, dass eher flink ist als rasant und diesen Anspruch in seiner Farbgebung ausdrücken soll. Der Wagen ist nach einer japanischen Technik lackiert. Das tiefe Schwarz schimmert rot und verschafft dem Wagen einen eleganten Auftritt. Ein unauffälliges Blattmuster schmückt die Seiten des Kofferaumdeckels.

Blattmuster an den Sitzen
Die üblichen Chromteile sind grauschwarz lackiert, ebenso wie die Felgen. Auch der Innenraum wurde hübsch gestaltet. Die roten Ledersitze ziert ebenfalls ein dezentes Blattmuster. Auch das Handschuhfach ist mit Leder ausgekleidet. Die Kopfstützen sind wie Reifen geformt, sodass der Fahrer beim Parken durchschauen kann.

Serienbau möglich
Gefällt das außergewöhnliche Farbdesign den Besuchern, könnte das kleine Cabrio so durchaus in Serie gehen.
(hd)

Designer-Cabrio