Der Mercedes-Tuner beweist viel Geschick im Umgang mit den Sternträgern

Wenige Wochen vor dem Marktstart der neuen Mercedes C-Klasse stellt der Winnendener Tuner Lorinser sein erstes Optik-Paket für den Stuttgarter Neuling vor. Wie vom Mercedes-Spezialisten kaum anders zu erwarten, so ist auch der Sportanzug für die neue C-Klasse ein echter Hingucker. Das Gesicht des Mittelklasse-Benz erhält durch eine spezielle Frontschürze mit drei wabenvergitterten Lufteinlässen einen dynamischeren Auftritt. Auch die neue Heckschürze hat zwischen zwei dreieckigen Auspuffendrohren eine breite Luftöffnung mit sportlich aussehendem Maschengitter. Die in die Heckschürze integrierte Auspuffanlage sieht übrigens nicht nur fantastisch aus, nach Aussage von Lorinser soll sie auch gut klingen.

Dicke Schweller und große Felgen
Markant sind zudem die großen Lufteinlässe an den vorderen Kotflügeln, direkt hinter den Vorderrädern. Seitenschweller mit sechs Lüftungsschlitzen verhelfen der C-Klasse zu noch mehr sportlicher Klasse. Außerdem setzen die Lorinser-Felgen im Turbinendesign mit 19 Zoll Durchmesser besondere optische Akzente.

Motor- und Fahrwerkstuning soll folgen
Noch gibt es für die C-Klasse keine spezielle Kraftkur von Lorinser. Doch der Mercedes-Tuner kündigt bereits mehr Power für die Dieselmodelle an. Später will der Fahrzeugveredler außerdem noch einen Fahrwerks-Tieferlegungssatz anbieten.

Bildergalerie: C-Klasse scharf gemacht