Fünfliter-V8 schickt 423 PS auf die Straße

Der neue Lexus IS-F steht in den Startlöchern. Ende Dezember kommt die Hochleistungs-Sportlimousine zunächst in Japan auf den Markt. In Europa beginnt der Verkauf im ersten Quartal 2008.

4,8 Sekunden auf Tempo 100
Angetrieben wird der Lexus IS-F von einem V8-Ottomotor mit fünf Liter Hubraum. Das Aluminium-Aggregat mit der kombinierten Direkt- und Saugrohreinspritzung D-4S und der elektrischen variablen Ventilsteuerung VVT-iE powert mit einer Leistung von 423 PS und einem maximalen Drehmoment von 505 Newtonmeter. Damit beschleunigt der IS-F in nur 4,8 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 270 km/h begrenzt.

Achtstufiges Sportgetriebe
Die Kraftübertragung vom Motor zur Hinterachse erfolgt über ein achtstufiges ,Direct-Shift2-Sportgetriebe. Es ermöglicht dank einer speziellen Wandlerüberbrückung den direkten Kraftschluss zwischen Motor und Getriebe von der zweiten bis zur achten Fahrstufe und erlaubt damit laut Hersteller schnelle Wechsel der Fahrstufen in nur einer Zehntelsekunde.

Bremse mit Brembo entwickelt
Eine gemeinsam mit Brembo entwickelte Hochleistungs-Bremsanlage, das integrierte Fahrdynamik-Management VDIM (Vehicle Dynamics Integrated Management) mit einem neu entwickelten Sport-Modus und das optionale Pre-Crash Safety System gehören zu den Sicherheits-Features des IS-F.

Noch kein Preis
Der Verkaufsstart in Deutschland ist für März 2008 anvisiert. Einen Preis hat Lexus noch nicht bekannt gegeben. Es ist aber anzunehmen, dass der Wagen nicht weniger als 65.000 Euro kosten wird. Dafür soll er aber nahezu komplett ausgestattet sein. Ein vergleichbarer viertüriger BMW M3 ist für 64.750 Euro zu haben.

Lexus: 400-PS-Bolide