Neue Ausstattungsvariante ,Sol" kommt mit DVD-Navigationssystem

Seit mehr als einem halben Jahrhundert kämpft sich der Toyota Land Cruiser durch unwegsame Gebiete auf der ganzen Welt. Mit seiner Geländetauglichkeit und Robustheit erarbeitete er sich in dieser Zeit ein unverwechselbares Image. Im Modelljahr 2007 geht der Allradler mit einem leistungsgesteigerten Dieselmotor an den Start. Zudem erweitert Toyota das Modellangebot um die Ausstattungsvariante ,Sol".

Zwei Motoren zur Wahl
Der Land Cruiser ist ab sofort mit zwei Motorvarianten erhältlich. Der leistungsgesteigerte Drei-Liter-Dieselmotor leistet 173 PS und entwickelt ein Drehmoment-Maximum von 410 Newtonmetern. Über eine Fünfstufen-Automatik beschleunigt er den Land Cruiser in 11,2 Sekunden von null auf 100 km/h, mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe in 11,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 175 km/h. Im Durchschnitt begnügt sich der Selbstzünder je nach Karosserieaufbau und Getriebe mit 8,9 beziehungsweise 9,2 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometer. Der CO2-Ausstoß liegt bei 305 Gramm pro Kilometer. Für mehr Vortrieb empfiehlt sich der 249 PS starke Vier-Liter-V6-Benziner als Alternative. Sein maximales Drehmoment beträgt 380 Newtonmeter. Er spurtet von null auf 100 km/h in 9,1 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von Tempo 180. Der Land Cruiser 4.0 VVT-i wird ausschließlich mit Fünfstufen-Automatik angeboten.

Drei Ausstattungsvarianten
Toyota bietet den Offroader in der dreitürigen Karosserievariante weiterhin als Basisversion Land
Cruiser ,C" und in der Ausstattungsstufe ,Land Cruiser" an. Die fünftürige Variante ist als ,C", ,Land Cruiser" und ,Land Cruiser Executive" sowie neuerdings auch als ,Land Cruiser Sol" erhältlich. Alle Modelle sind mit elektrischen Fensterhebern vorn und hinten sowie mit elektrisch einstellbaren Außenspiegeln ausgestattet. Neben einer umfangreichen Sicherheitsausstattung hat die Basisversion des Land Cruiser C ein optionales Hinterachs-Sperrdifferenzial für den extremen Geländeeinsatz. Zu den Ausstattungsmerkmalen der Variante ,Land Cruiser" zählen eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, ein RDS-Audiosystem sowie eine elektronische Geschwindigkeitsregelanlage, Nebelscheinwerfer und eine Alarmanlage. Auf Wunsch lässt sich der Fünftürer durch eine dritte Sitzreihe für 1.179 Euro in einen Achtsitzer verwandeln.

Ausstattungslinie ,Sol"
Die neue Ausstattungsstufe Land Cruiser ,Sol" wartet zusätzlich mit einem DVD-Navigationssystem und einem Sieben-Zoll-Touchscreen-Bildschirm sowie einem Radio mit Sechsfach-CD-Wechsler und neun Lautsprechern auf. Ab dieser Version befindet sich außerdem das Reserverad unter dem Fahrzeugheck.

Topmodell ,Executive"
Das Topmodell Land Cruiser ,Executive" verfügt darüber hinaus über eine Lederausstattung. Die Vordersitze sind elektrisch einstell- und beheizbar. Die Mehr-Zonen-Klimaautomatik ist nicht nur für Fahrer und Beifahrer, sondern auch für vorn und hinten getrennt regelbar.

Sicherheitsausstattung
Alle Versionen des Land Cruiser sind serienmäßig mit ABS, einer elektrischen Bremskraftverteilung, einem Brems-Assistent, einer aktiven Antriebsschlupfregelung und einem Fahrzeugstabilitätsprogramm ausgerüstet. Ab der Ausstattungsstufe ,Land Cruiser" mit Fünfstufen-Automatik sind eine elektronische Bergabfahrkontrolle sowie eine elektronische Berganfahrkontrolle an Bord.

Land Cruiser ab 34.623 Euro
Den Einstieg bildet der dreitürige Land Cruiser C 3.0 D-4D für 34.623 Euro. Den fünftürigen 3.0 D-4D gibt es ab 36.572 Euro. Für den Sol 3.0 D-4D werden 45.830 Euro fällig. Die Fünfgang-Automatik kostet jeweils 1.949 Euro mehr. Das Topmodell Land Cruiser Executive 4.0 VVT-i gibt es für 56.422 Euro.

Bildergalerie: Mehr Allrad-Power