Mehr Power für den Diesel und exklusive Accessoires für den Innenraum

Kaum hat der neue Commander seinen Dienst angetreten, wird er neu gedrillt: Der Tuner Startech verpasst dem großen Jeep neue Uniformteile und mehr Muskeln für den Diesel. Das Gesicht des veredelten Commander wird durch drei neue Komponenten geprägt. Die Frontschürze verleiht dem Geländewagen zusammen mit dem Aufsatzelement für den vorderen Stoßfänger einen noch bulligeren Auftritt. Zusätzlich bekommen die sieben Schlitze des Grills jeweils drei Chromstreben.

Schweller mit Leuchten
Die neuen Seitenschweller besitzen integrierte LED-Leuchten, die mit der serienmäßigen Fernbedienung der Zentralverriegelung und den Türgriffen gekoppelt sind. Durch die Ausleuchtung des Bodens seitlich vom Fahrzeug wird das Ein- und Aussteigen sicherer. Für die Außenspiegel gibt es neue Chromblenden. Am Heck fällt die geänderte Schürze auf. Sie besitzt zusätzlich eine Abdeckung für die abnehmbare Anhängerkupplung und zwei Ausschnitte für die ovalen Endrohre der Sportauspuffanlage. Auch eine Variante für den Serienauspuff ist im Programm.

20 Zoll große Felgen
Der getunte Commander rollt auf Monostar-IV-Leichtmetallrädern. Die 20 Zoll großen Fünfspeichen-Felgen werden mit 265er-Pneus gefahren. Zusätzlich kann der Jeep um etwa 30 Millimeter tiefer gelegt werden. Eine Hochleistungsbremsanlage wird derzeit entwickelt.

Jetzt 262 PS
Der Leistungskit für den Dreiliter-Diesel besteht aus einem prozessorgesteuerten Zusatzsteuergerät. Die Spitzenleistung des V6-Turbodieselmotors steigt von 218 auf 262 PS bei 4.000 Touren an. Das maximale Drehmoment wächst von serienmäßigen 510 auf bemerkenswerte 580 Newtonmeter, die zwischen 1.600 und 2.600 Touren bereit stehen. Das wirkt sich auch auf die Fahrleistungen aus: Der Sprint auf Tempo 100 verkürzt sich von 9,0 Sekunden beim Serienauto auf 8,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist jetzt bei 200 statt bei 191 km/h erreicht.

Edelstahl-Einstiegsleisten
Auch der Innenraum lässt sich individuell gestalten: Exklusive Accessoires wie Edelstahl-Einstiegsleisten mit beleuchtetem Startech-Logo gehören genauso zum Programm wie ein ergonomisch geformtes Sportlenkrad in Leder/Wurzelholz-Design-Kombination. Wer will, kann in einer Mastik-Leder oder Alcantara-Lanschaft residieren.

Bildergalerie: Schliff für den Chef