Sonderedition des 97 PS starken Kleinwagens hat Frontantrieb

Neckarsulm, 1. August – Seit seinem Marktstart im Herbst 2002 wurden vom Hyundai Getz über 47.000 Einheiten in Deutschland verkauft. Jetzt geht der 3,83 Meter lange Kleinwagen als sportlich gestalteter Stadtindianer im Offroad-Look an den Start.

11,2 Sekunden auf Tempo 100
Der höhergelegte Getz Cross wird von einem 1,4-Liter-Benzinmotor mit 97 PS angetrieben und beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 11,2 Sekunden. Zur Ausstattung des Getz Cross zählen im Exterieurbereich neben der Höherlegung, eine in Schwarz und Silber abgesetzte Front- und Heckschürze und die in schwarz gehaltenen Seitenplanken und Kotflügelverbreiterungen. Für weitere optische Akzente sorgen die Chromumrandung des Kühlergrills, die silberfarbene Dachreling und die dynamischen 16-Zoll-Leichmetallräder mit 195/45 R16-Bereifung.

In drei Farben erhältlich
Die Komfortausstattung der Sonderedition beinhaltet eine Klimaanlage, Funkfernbedienung mit Alarmanlage und Fußmatten mit gesticktem Cross-Logo. Serienmäßig fährt der Freizeit-Getz in der Farbe Sheer Yellow auf. Gegen 390 Euro Aufpreis sind die Metallictöne Tango Red und Sky Blue erhältlich. Das allein als Fünftürer angebotene Freizeitmobil ist ab Mitte September 2006 für 14.990 Euro erhältlich.
(os)

Bildergalerie: Kleiner Stadtindianer