Hersteller verspricht Emissions- und Verbrauchsminderung

In der Version mit 2,0-Liter-Benzinmotor rüstet Nissan das neue Crossover-Modell Qashqai auf Wunsch mit einem stufenlosen CVT-Getriebe aus. Bei dieser Kraftübertragung (CVT steht für Continous Variable Transmission) läuft der Motor immer im idealen Drehzahl- und Drehmomentband, was neben dem Verbrauch auch der Beschleunigungskraft zugute kommen soll.

Verbrauch sinkt auf acht Liter
Laut Hersteller verringert das stufenlose Schalten die CO2-Emissionen des 140 PS starken Zweiliter-Motors von 199 auf 192 g/km. Analog dazu sinken die Verbräuche: Von 6,8 auf 6,5 Liter außerhalb geschlossener Ortschaften und von 8,2 auf 8,0 Liter im Gesamtverbrauch.

Vortrieb bei Bergauf-Fahrt
Besonders bei Bergauffahrten ergeben sich zusätzlich Komfort-Vorteile: Würde eine Wandlerautomatik auf der Suche nach Antriebskraft durch hektisches Zurückschalten negativ auffallen, behält das CVT-Getriebe die Drehzahl konstant bei und stellt ausreichenden Vortrieb sicher. Dank verringerter Reibung und reduziertem Schlupf ergeben sich die erwähnten Verbrauchs- und Emissionseinsparungen. Das CVT-Getriebe ist für einen Aufpreis von 1.300 Euro zu haben.

CVT für Qashqai