Leistung gesteigert, tiefer gelegt und mehr Pep in der Optik

Kaum ist das neue BMW Cabrio auf dem Markt, wird es auch schon verschönert. So zum Beispiel von Hartge aus Beckingen. Schon von außen sieht man dem Klappdach-Bayern die Veränderungen an: Er verfügt über eine neue Spoilerlippe und Carbon-Außenspiegelgehäuse.

Runde Auspuffenden für den 325i
Um nach hinten mehr Eindruck zu schinden, werden dem 325i runde Auspuffenden verpasst. Verschiedene Felgentypen bis zu einer Größe von 20 Zoll können den Kontakt zum Asphalt herstellen. Die Reifenbreiten reichen bis zu 245 Millimeter vorn und 295 Millimeter hinten. Auf Wunsch lässt sich das 3er-Cabrio um bis zu 25 Millimeter tiefer legen.

Verschiedene Lenkräder
Für das Interieur sind unter anderem verschiedene Lenkräder, Karbonapplikationen, Interieurleisten, eine Alu-Pedalerie, Leder/Alu-Griffe für Handbremse und Schaltknauf sowie eine Alu-Fußstütze zu haben. Auf Wunsch sind ein 200-Meilen-Tacho oder eine Tacho-Skala bis 300 km/h erhältlich.

Leistungssteigerungen möglich
Auch unter der Haube lässt sich einiges verändern: Durch Modifikationen am Steuergerät wird die Leistung beispielsweise beim 335i von 306 auf 340 PS bei 5.800 Touren gesteigert. Das Drehmoment wächst von 400 Newtonmeter bei 1.300 Umdrehungen auf 450 Newtonmeter bei 1.500 Touren. Beim 330d wächst die Leistung von 231 PS auf 272 PS bei 4.000 Umdrehungen und das Drehmoment von 500 bei 1.750 auf 600 Newtonmeter bei 2.000 Umdrehungen. Angaben zu den Beschleunigungswerten und den Höchstgeschwindigkeiten gibt es noch nicht.

Bildergalerie: Hartge macht heiß