Erstmals fünf Sterne in der Kategorie ,Kleiner Offroader" vergeben

In den neuesten EuroNCAP-Crashtests stellten der Land Rover Freelander 2 und der Suzuki Grand Vitara ihre Sicherheit unter Beweis. Es wurden der Schutz erwachsener Insassen, der Fußgängerschutz und der Schutz von Kindern, die im Auto auf der Rückbank sitzen, beurteilt.

Fünf Sterne für den Land Rover Freelander 2
Der Freelander2 ist der erste der so genannten kleinen Offroader, der die Höchstpunktzahl von fünf Sternen für den Insassenschutz erreichen konnte. Beim ersten Crashtest für den Freelander in 2003 reichte es nur für drei Sterne. Beim Test zur Sicherheit der Kinder auf der Rückbank erzielte der Freelander 2 vier Sterne. Allerdings konnten die Briten die Werte für die Fußgängersicherheit nicht verbessern. Wie auch in 2003 erreichte der Land Rover hier nur einen Stern.

Grand Vitara bietet besten Fußgängerschutz
Besser macht das der ebenfalls getestete Suzuki Grand Vitara. Er bekam von den EuroNCAP-Prüfern drei Sterne für die Fußgängersicherheit, drei Sterne für die Sicherheit der Kinder im Fond und vier Sterne für den Insassenschutz. Das ist der höchste bislang ermittelte Fußgängerschutz in dieser Klasse.

Kleine Offroader gecrasht