V8-Motor und Heckantrieb: Fünf-Meter-Luxusauto debütiert in New York

Für die New York International Auto Show vom 6. bis 15. April 2007 hat Hyundai ein edles Auto im Gepäck. ,Genesis" heißt eine Studie, die dort ihr Debüt feiern wird. Im Jahr 2008 soll der Luxusliner zunächst in den USA gegen die in diesem Segment etablierten Modelle wie den 5er-BMW und Mercedes E-Klasse antreten. Um ihn dafür zu rüsten, wird ein Preis von unter 30.000 US-Dollar angepeilt. Das sind umgerechnet unter 22.500 Euro. Ob und wann der Genesis nach Europa kommt, wurde noch nicht bekannt gegeben.

4,6-Liter-V8 mit über 300 PS
Der Wagen ist 5,00 Meter lang, 1,86 Meter breit und 1,49 Meter hoch. Sein Radstand beträgt 2,93 Meter.
Vorangetrieben wird der Viertürer von einem 4,6-Liter-V8-Aggregat mit über 300 PS. Damit sprintet das Nobelauto in unter sechs Sekunden auf Tempo 100. Das Drehmoment soll über 400 Newtonmeter betragen. Bei etwa 210 km/h wird die Geschwindigkeit abgeregelt. Die Kraftübertragung erfolgt per Sechsstufen-Automatik auf die Hinterräder. Das Getriebe kann auch mit der Hand geschaltet werden.

Genesis kommt mit Heckantrieb
Mit dem Heckantrieb kommt ein Novum in einen Hyundai dieser Größe. Die Gewichtsverteilung beträgt 57:43 Prozent. Das soll das Handling des Genesis optimieren. Unterstützt wird die Technik dabei von einer serienmäßigen elektronischen Stabilitätskontrolle (ESC). Zu den weiteren Sicherheitsfeatures gehören ein Bremsassistent, die elektronische Bremskraftverteilung, acht Airbags und aktive Kopfstützen.

Bildergalerie: Hyundai Genesis