Ethanolgetriebener Sportwagen auf der SEMA-Show in Las Vegas

Jay Leno muss ein glücklicher Mann sein. Der Late-Night-Star aus den USA besitzt eine große Sammlung von kostbaren Oldtimern und seltenen Supersportwagen. Doch neben seinem automobilen Hobby interessiert sich Herr Leno auch für alternative Kraftstoffe. Um aufzuzeigen, dass sich ein umweltfreundlicher Antrieb und eine Menge Fahrspaß nicht ausschließen müssen, hat er sich für die SEMA-Tuningshow in Las Vegas vom 30. Oktober bis 2. November 2007 etwas Besonderes einfallen lassen.

Corvette Z06 als Basis für Ethanol-Sportwagen
Leno hat sich zu diesem Zweck an die Firma Pratt & Miller gewandt, die serienmäßige Corvette-Z06-Modelle für den Rennsport umbaut. Das Ergebnis heißt dann C6.R Corvette und bildet die optische Basis für die Motorumrüstung auf Ethanolbetrieb. Das Leno-Spezialmodell, welches auf den Namen C6RS Corvette hört, hat einen Achtzylinder aus Aluminium unter der Haube. Der Small-Block-V8 hat einen Hubraum von 8,2 Liter und eine Leistung von 608 PS. Um einen Betrieb mit E85-Ethanol zu gewährleisten, wurden das Kraftstoffsystem und die Motorsteuerung angepasst. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechs-Gang-Schaltgetriebe.

Böse und schwarz: Das Äußere der C6RS Corvette
Das Exterieur der C6RS Corvette macht einen martialischen Eindruck und sieht nicht nach einem Öko-Auto aus. Ausgestellte Kotflügel und ein zusätzlicher Diffusor am Heck geben dem Fahrzeug eine Rennoptik. Besonders auffällig ist die Motorhaube aus Kohlefaser mit ihren zusätzlichen Lufteinlässen. Darüber hinaus steht die C6RS Corvette auf BBS-Leichtmetallfelgen. Auf den vorderen 18-Zoll-Felgen sind 295er-Reifen, auf den hinteren 19-Zoll-Felgen dicke Walzen im 345er-Format montiert worden. Der Auftraggeber ist jedenfalls vom Resultat begeistert: ,Ich liebe die Idee, 608 PS zur Verfügung zu haben und dabei eine nachwachsende Alternative zum Benzin nutzen zu können", sagt Jay Leno.

Bildergalerie: Hochprozentige Corvette