Ausstattungspakete Active und Active Plus mit bis zu 3.300 Euro Preisvorteil

Dank zusätzlicher Ausstattungsmerkmale und zu günstigen Preisen bieten die Mazda3-Active-Sondermodelle ab sofort mehr Auto fürs Geld. Zudem legt Mazda das umfangreich ausgestattete Sondermodell Mazda3 Active Plus auf.

Serienmäßig Xenon-Scheinwerfer und Sitzheizung
Zum Serienumfang des Mazda3 Active gehören jetzt auch Xenon-Hauptscheinwerfer sowie eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer. In Verbindung mit dem 150 PS starken 2,0-Liter-Benziner und dem 143 PS starken 2,0-Liter-Dieselmotor ist der Mazda3 Active darüber hinaus ab sofort mit einer Geschwindigkeitsregelanlage ausgerüstet. Die Sonderedition basiert auf dem Ausstattungsniveau Exclusive einschließlich des Olympic-Pakets. So umfasst die Ausrüstung unter anderem eine Klimaautomatik, einen CD-Spieler, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer und einen Bordcomputer.

Preise ab 19.700 Euro
Trotz des erweiterten Ausstattungsumfangs steigt der Preis für den Mazda3 Active nur um 200 Euro. Durch die zusätzlichen Ausstattungsfeatures erhöht sich der Kundenvorteil um 600 Euro auf bis zu 1.860 Euro. Lieferbar ist das Sondermodell wahlweise mit zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren, die ein Leistungsspektrum von 105 bis 150 PS abdecken. Der Kompaktwagen steht in zwei Karosserievarianten als viertüriges Stufenheck (nicht für Dieselmotoren) und als fünftüriges Fließheck zur Verfügung. Die Preise beginnen bei 19.700 Euro.

Active Plus mit Top- Ausstattung
Als weitere Variante steht ab sofort der Mazda3 Active Plus zur Verfügung, mit dem der Hersteller an den Erfolg des gleichnamigen Mazda6-Sondermodells anknüpften will. Der Active Plus basiert auf der höchsten Ausstattungsstufe Top und besitzt zusätzlich beheizte Ledersitze für Fahrer und Beifahrer, ein Bose-Soundsystem mit Sechsfach-CD-Wechsler und sieben Lautsprechern, ein mobiles VDO-Navigationssystem mit Halterung und eine Einparkhilfe hinten.

Preisvorteil über 3.300 Euro
Trotz der verbesserten Ausstattung ist der Active Plus nicht teurer als der Top – der Kundenvorteil gegenüber dem Einzelkauf der Extras beträgt damit 3.309 Euro. Wer noch mehr Komfort wünscht, kann je nach Motorisierung ein elektrisches Glasschiebedach, ein DVD-Navigationssystem mit TMC-Funktion sowie das schlüssellose Zugangs- und Startsystem LogIn bestellen. Der Active Plus ist außer mit den beiden stärkeren 2,0-Liter-Benzin- und Dieselmotoren im Gegensatz zum Mazda3 Top auch mit den 1,6-Liter-Benzin- und Dieselaggregaten erhältlich. Die fünftürige Karosserieform ist mit allen Motoren lieferbar, das viertürige Stufenheck nur in Kombination mit den beiden Benzinern. Die Preisliste des Active Plus beginnt bei 21.100 Euro.

Mazda3-Sondereditionen