Leistungssteigerung auf 275 PS und Kraft-Push auf 605 Newtonmeter

Der Tuner Väth macht dem Mercedes C 320 CDI richtig Beine. Das betrifft vor allem die Maschine: Aus original 224 werden 275 PS, aus 510 immerhin stolze 605 Newtonmeter. Den Sprint auf 100 km/h absolviert die Limousine in nur 6,5 Sekunden – bei Tempo 260 km/h wird der V6-Diesel abgeregelt. Dagegen schaut die Serienausführung fast alt aus: 7,7 Sekunden braucht der Werkswagen auf Tempo 100 und bekommt bei Tempo 250 die Sperre reingedrückt. Trotz der gesteigerten Motorleistung soll die Siebengang-Automatik blitzschnell und sanft schalten, verspricht der Tuner.

19-Zoll-Räder
Unter das Chassis der Sportlimousine verbauten die Tuner aus Hösbach ein Väth-Leichtmetallrad in 19 Zoll Größe. Die Felgen tragen vorn eine 235er-Bereifung und hinten 265er Pneus. Die Fahrwerksmodifikationen senken den Mercedes um einige Millimeter in Richtung Asphalt. Um die Verzögerung kümmert sich eine neue Sportbremsanlage. Sechs Kolben an der Vorderachse und vier Kolben an der Hinterachse klemmen sich an 360 beziehungsweise 330 Millimeter große Sportbremsscheiben.

Neue Optik für den Stuttgarter
An der Optik wird ebenfalls gefeilt: Der Veredelungskit besteht aus einer in die Frontstoßstange eingearbeiteten Frontlippe, einem Heckdiffusor, einer Heckspoilerlippe und einem Kühlergrill ohne Mercedes-Stern. Überarbeitet wurde auch den Innenraum: Eine siebenteilige Karbonausstattung, neue Türpins und Fußmatten komplettieren die C-Klasse.

Väth: Stark gemacht