Außerdem geht das FCX Concept in Serie – aber nur in den USA und Japan

Das Konzeptfahrzeug Honda CR-Z soll in Serie gehen. Das gab nun Honda-Chef Takeo Fukui auf der Tokyo Motor Show (27. Oktober bis 11. November 2007) bekannt. Der kompakte, leichtgewichtige Sportwagen wird über einen Hybridantrieb verfügen und zusätzlich zu dem bereits angekündigten, globalen Hybridfahrzeug angeboten werden. Dieses wird 2009 auf den Markt kommen und preislich unterhalb des Civic Hybrid positioniert sein.

Viermal mehr Hybride bis 2009
Das Design von Hybridfahrzeugen war bisher meist vernünftig und praktisch. Mit dem Konzept des CR-Z will Honda zeigen, dass umweltschonende Fahrzeuge sehr wohl auch aufregend, sportlich und chic sein können. Der nur rund vier Meter lange Hybridflitzer soll agiles Fahrverhalten mit niedrigem Spritverbrauch verbinden. Bereits ab 2009 rechnet Honda damit, weltweit über 200.000 Hybridfahrzeuge im Jahr abzusetzen. Zurzeit liegt diese Zahl bei etwa 50.000 Hybridfahrzeugen jährlich.

Auch FCX Concept geht in Serie
Noch einen weiteren Schritt in Richtung null Emissionen will Honda tun. Auf der Los Angeles Auto Show (30. Oktober bis 2. November 2007) wird die Serienversion Brennstoffzellenfahrzeugs FCX Concept vorgestellt. Auch der endgültige Name wird dort bekannt gegeben. Bereits 2008 soll es dann zuerst in Amerika und Japan erhältlich sein. Ob das Auto auch nach Europa kommt, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Bildergalerie: Honda immer grüner