Streng limitiert: Tuner Ruf und Studiotorino stellen Super-Porsche auf die Räder

Das neue RK Coupé auf Basis des Porsche Cayman ist die Evolution des im Sommer 2005 vorgestellten RK Spyder. Das heiße Coupé entstand in einer Gemeinschaftsarbeit zwischen dem Turiner Designstudio Studiotorino und dem Pfaffenhausener Porsche-Tuner Ruf. Während Studiotorino die Optik feingeschliffen hat, liefert Ruf ein beeindruckendes Leistungskit. Die Mischung aus deutscher Technologie und italienischem Styling wurde streng auf 49 Fahrzeuge limitiert.

RK steht für Ruf Kompressor
Das RK im Namen steht für Ruf Kompressor. Dieser Kompressor ist eine Art mechanischer Turbolader, der über einen Poly-Rip-Riemen angetrieben wird. Der maximale Ladedruck beträgt 0,7 bar. Der Motor hat ein von Ruf konstruiertes Ansaugsystem mit integrierten Ladeluftkühlern, neue Einspritzventile, Sportkatalysatoren mit höherem Durchsatz und ein neu abgestimmtes elektronisches Motormanagement. Der wassergekühlte Ladeluftkühler wird über eine elektrische Pumpe mit Kühlmittel aus dem Zusatzkühler im Frontspoiler versorgt.

440 PS bei 7.000 Touren
Der 3,8-Liter-Kompressormotor des RK Coupé leistet 440 PS bei 7.000 Umdrehungen und hat ein maximales Drehmoment von 470 Newtonmetern bei 5.500 Touren. Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h benötigt der Renner nur 4,3 Sekunden, Tempo 200 ist nach 13 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit endet bei 304 km/h. Der Basispreis beträgt 220.400 Euro.
(hd)

Bildergalerie: Ruf nach mehr Druck