Italienisches Flair und ein neuer Formel-1-Kurs am Persischen Golf

Yas Island, Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate), 7. November 2007 – Auf Yas Island im arabischen Emirat Abu Dhabi gab Ferrari soeben mit der Grundsteinlegung den offiziellen Startschuss zum Bau des weltweit ersten Ferrari-Themen-Parks. Anwesend waren zahlreiche Offizielle und Ehrengäste aus aller Welt, unter ihnen Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo und Ahmed Ali Al Sayegh, der Präsident der Grundstücksgesellschaft Aldar, die das Projekt mitrealisiert.

Montezemolo: ,Ein besonderes Jahr für Ferrari"
In den Grundstein wurde unter anderem eine Zeitkapsel eingebaut, die ein Pleuel und einen Kolben aus dem Formel-1-Weltmeisterauto F2007 sowie die erste Kunstzeichnung des Themen-Parks enthält. Die Kapsel soll zum 100. Geburtstag von Ferrari wieder geöffnet werden – im Jahr 2047. ,Dies ist ein ganz besonderes Jahr für Ferrari", sagte di Montezemolo. ,Neben dem außergewöhnlichen Erfolg unserer GT-Fahrzeuge brachte es uns in der Formel 1 die Konstrukteurs-WM und den Fahrer-Titel für Kimi Räikkönen nach Maranello. Ich bin sehr stolz, heute beim symbolischen Start dieses großen Projekts dabei zu sein. Darüber hinaus begeht Ferrari 2007 seinen 60. Geburtstag, weshalb dieser Feier eine besondere Bedeutung zukommt."

Italienisches Flair
Der Themen-Park ist ein gemeinsames Projekt zwischen dem italienischen Automobilhersteller und der einheimischen Grundstücksfirma Aldar Properties. Das 250.000 Quadratmeter große Areal, von dem 80.000 Quadratmeter bebaut werden, soll einerseits den Flair und die Kultur Italiens widerspiegeln, gleichzeitig aber auch die Autohistorie und die Rennsporterfolge von Ferrari.

Fertigstellung in 2009
Nach seiner Fertigstellung im Jahr 2009 soll der Park Vergnügen für die ganze Familie bieten: Multimedia-Bühnen, unterschiedlich anspruchsvolle Fahrschulen für Kinder und Erwachsene, Autodisplays und Lern-Stationen zum Mitmachen genauso wie Essen und Unterhaltung. Zwischen diesen 24 Attraktionen sollen Achterbahnen die Besucher – rasant oder familientauglich – zwischen Himmel und Erde schweben lassen. Herzstück des Parks soll eine hochentwickelte und moderne Rennstrecke werden, auf dem Fahrkurse und ab 2009 der erste Formel-1-Grand-Prix in Abu Dhabi stattfinden sollen.

Emirate als wichtiger Absatzmarkt
Nach der Grundsteinlegung des Themen-Parks auf Yas Island eröffnete Luca di Montezemolo noch einen neuen Ferrari Store in Abu Dhabi. Die Vereinigten Arabischen Emirate stellen nämlich einen wichtigen Absatzmarkt für Ferrari dar. Die italienische Marke ist seit 1987 dort vertreten. Im Jahr 2006 wurden 248 Autos in die Region geliefert, was ein Wachstum von 84 Prozent gegenüber dem Vorjahr und von 125 Prozent gegenüber 2004 bedeutet. Im September 2007 eröffnete einer der weltweit verkaufsstärksten Ferrari-Händler im Emirat Abu Dhabi seinen Showroom.

Bildergalerie: Ferrari-Park in Abu Dhabi