Tuner zeigt M3 Coupé, 1er Coupé, GP3.10 Gas Powered und den Mini Cooper S

Mit einem starken Quartett tritt der Tuner AC Schnitzer bei der diesjährigen Essen Motor Show (1. bis 9. Dezember 2007) an. Eines der Highlights ist das getunte BMW M3 Coupé. Der Bayern-Bolide bekam ein neues Kleid verpasst. Neben einem Spoilersatz gibt es neue Schweller-Aufsätze, einen Heckdiffusor und einen Doppel-Sportnachschalldämpfer. Zudem wurden dem M3 ein Sportfahrwerk und 20-Zoll-Felgen verpasst. Vorn tragen sie 245er-Reifen, hinten 295er-Pneus. Hinzu kommen eine Short-Shift-Sportschaltung sowie ein umfangreiches Optik-Programm für den Innenraum.

Schnitzer powert 1er Coupé
Gespannt sein dürfen wir auf ein weiteres Schnitzer-Mobil: das frisch polierte 1er Coupé. Es ist so neu, dass der Tuner bis dato weder Bilder, noch Informationen freigegeben hat. Nur soviel: Es soll konzeptionell eine Hommage an den legendären BMW 2002 tii sein.

Erdgas-Auto mit 552 PS
Informationen gibt es dafür bereits vom GP3.10 Gas Powered. Unter der Haube dieses modifizierten 3er-BMW lauert das V10-Triebwerk des aktuellen M5/M6, das bivalent ausgelegt wurde: Das Fahrzeug verfügt über eine voll sequenzielle LPG-Anlage mit zwei parallel geschalteten Fünf-Zylinder-Verdampfern. Das durch eine neu abgestimmte Control Unit und einen überarbeiteten Abgastrakt mit Sport-Katalysator und Fächerkrümmer scharf gemachte Triebwerk leistet 552 PS und wuchtet bis zu 540 Newtonmeter auf die Kurbelwelle. Das sind allein 45 Pferde mehr als im M5/M6.

Mini Cooper S ebenfalls veredelt
Nicht minder ein Hingucker ist der Mini Cooper S by AC Schnitzer. Das zeigen zumindest die ersten Bilder des scharf gemachten Kleinen. Leider heißt es auch bei den Daten zum Mini: Warten bis zu Messe.

Mit Trumpf-Quartett