Das Flaggschiff der Toyota-Tochter bekommt außerdem LED-Abblendlicht

Toyotas Nobeltochter Lexus präsentiert auf der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig vom 14. bis zum 22. April den LS 600h mit Hybridantrieb in einer Deutschland-Premiere. Damit bauen die Japaner ihre Hybrid-Modellpalette auf drei Fahrzeuge aus. Bisher gab es den GS 450h und den Allradler RX 400h.

Hybrid-System mit 445 PS
Der LS 600h wird von einem ,Lexus Hybrid Drive"-System angetrieben. Es besteht aus einem neu entwickelten Fünf-Liter-Benziner mit acht Zylindern und einem leistungsstarken Elektromotor. Gemeinsam generieren beide Antriebe eine Systemleistung von 445 PS. Damit erreicht das Lexus-Flaggschiff einen Verbrauch von 9,5 Litern Superbenzin auf 100 Kilometer. Der CO2-Ausstoß liegt bei rund 220 Gramm pro Kilometer.

Abblendlicht in LED-Technologie
Der neue Luxus-Japaner ist nicht nur in puncto Antrieb up to date: Als erstes Serienfahrzeug kommt er mit Abblendlicht in LED-Technologie auf den Markt. Das LED-Licht soll sich durch schnelleres Ansprechverhalten, höhere Zuverlässigkeit und Lebensdauer sowie eine bessere Lichtausbeute auszeichnen. Das neue Topmodell der Marke wird zusätzlich in einer zweiten Karosserie-Variante mit zwölf Zentimeter längerem Radstand und einem vielfach elektrisch einstellbaren Komfortsitz im Fond angeboten. Letzterer wartet mit Liegestellung, ausfahrbarer Fußstütze und Massagefunktion auf.

Fahrzeug erkennt Fußgänger
Wie im LS 460 kommt im LS 600h das neue ,Advanced Pre-Crash Safety System" zum Einsatz – eine Weiterentwicklung bekannter Systeme zur Gefahrenerkennung und Unfallvermeidung. Über ein Mikrowellen-Radar und eine Infrarot-Stereokamera soll das System als erstes seiner Art ein breites Spektrum an Hindernissen auf der Fahrbahn erkennen – darunter auch Fußgänger. Zudem ist der LS als erstes Serienfahrzeug der Welt mit einem ,Pre-Crash Safety System" am Heck ausgerüstet. Dieses soll über ein in den hinteren Stoßfänger integriertes Mikrowellen-Radar drohende Auffahrunfälle durch ein von hinten nahendes Fahrzeug erkennen. Über aktive Sicherheitskopfstützen soll es das Risiko eines Schleudertraumas senken.

Lexus-Flaggschiff ab August 2007
Der Lexus LS 600h wird im August 2007 auf dem deutschen Markt eingeführt. Zum Preis machten die Japaner noch keine Angaben.

Bildergalerie: Der Dritte im Bunde