Arnage-Fahrer sind im neuen Modelljahr noch schneller und luxuriöser unterwegs

Bentley hat sein Flaggschiff Arnage für das Modelljahr 2007 überarbeitet. Mehr Leistung, ein neues Getriebe und weitere Detailverfeinerungen machen die Modelle T, R und RL noch attraktiver.

Deutlich mehr Leistung
Leistungshungrige Bentley-Fahrer dürften sich über die Änderungen am 6,75-Liter-V8-Motor erfreuen. Im sportlich ausgelegten Modell Arnage T liefert der Achtzylinder-Twinturbo nunmehr 507 PS und 1.000 Newtonmeter Drehmoment. Gegenüber dem Modelljahr 2006 wuchs die Leistung um elf Prozent und das Drehmoment um 14 Prozent. Auch die Modelle Arnage R und RL haben ab 2007 mehr Power: Von 400 auf 456 wuchs die PS-Zahl; das maximale Drehmoment erhöhte sich von 835 auf 875 Newtonmeter.

Neue Turbolader
Für die Mehrleistung sind unter anderem zwei neue Turbolader mit geringerer Massenträgheit verantwortlich. Sie sorgen für mehr Effizienz bei niedrigeren Drehzahlen. Die Lader sollen die maximale Turbinendrehzahl doppelt so schnell wie bisher erreichen. So verringerte sich das Turboloch, während das Drehmoment in jedem Drehzahlbereich wuchs. Darüber hinaus ermöglicht eine überarbeitete Nockenwelle mit neuem Rollenstößelsystem eine optimierte Ventilsteuerung. Das hat positive Auswirkungen auf die Laufkultur und ermöglicht parallel die Einhaltung der Euro-4-Abgasnorm.

Sechs statt vier Gänge
Gekoppelt werden die stärkeren Motoren mit einer neuen Sechsgang-Automatik. Sie ersetzt die bisherige Automatik mit nur vier Gängen. Die engere Spreizung der Gänge soll nach Aussage von Bentley die Charakteristik und Fahrdynamik verbessern. Der Fahrer hat zudem die Wahl zwischen den Getriebeprogrammen Drive, Sport und Halbautomatik. Hier kann der Fahrer die Gänge durch die Vorwärts- oder Rückwärtsbewegung (+/-) des Schalthebels wechseln.

Arnage T fährt 288 Sachen
Dank der Mehrleistung und dem neuen Getriebe wuchs die Höchstgeschwindigkeit des rund 2,6 Tonnen schweren Arnage T von 270 auf 288 km/h. Die neue Höchstgeschwindigkeit der Modelle Arnage R und RL gibt Bentley mit 270 statt bisher 250 km/h an.

Separate Sportabstimmung
Eine weitere Änderung im Modelljahr 2007 ist die Trennung der einstellbaren Sportabstimmung des Fahrwerks vom Sportmodus des Getriebes. Hintergrund: Bislang waren die wählbare Sporteinstellung für das Fahrwerk und für das Getriebe gekoppelt. Jetzt kann der Fahrer über eine Sporttaste in den Armaturen die Fahrwerksabstimmung umschalten, durch das Einlegen des Schalthebels in den Sport-Modus ändert sich die Abstimmung des Getriebes.

Verbesserte Sicherheit
Parallel zur Überarbeitung des Antriebsstrangs und der damit verbundenen Leistungssteigerung wurde das Fahrwerk modifiziert. Eine sensiblere Steuerung des ESP soll gleichzeitig dynamischere Handlingeigenschaften ohne Verlust an Fahrstabilität und aktiver Sicherheit ermöglichen. Ein neues Überwachungssystem für den Reifenluftdruck gehört nun zur Grundausstattung sämtlicher Arnage-Modelle.

Dezente optische Änderungen
Optisch wurde der Arnage zuletzt für das Modelljahr 2005 modernisiert. Im Vergleich dazu fallen die Änderungen zum Modelljahr 2007 bescheiden aus. Die Sportlichkeit des Arnage T wird durch ein neues dunkles Finish des Kühlergrills sowie der unteren Lufteinlässe unterstrichen. Die Kühlergrillelemente beim R und RL werden mit einem Hochglanz-Chromfinish versehen. Sämtliche Modelle erhalten zudem im Bereich der C-Säulen Embleme mit dem Bentley 'B'.

Versenkbare Kühlerfigur
Als optionale Extras wurden 19-Zoll-Felgen mit sechs Speichen für die Modelle R und RL sowie 19-Zoll-Sportfelgen mit fünf Speichen im Turbinenschaufeldesign aufgenommen. Außerdem steht für die gesamte Modellreihe jetzt wieder die berühmte Kühlerfigur ,Flying B" zur Verfügung. Die heutige Version der Kühlerfigur kann im Rahmen des Grills versenkt werden.

Mehr Luxus im Langen
Die Aktualisierungen im Innenraum umfassen einen neuen mit Leder verkleideten Schalthebel, eine verchromte Schalthebelkulisse und ein neuartiges TFT-Display für die Anzeige von Fahrerinformationen. Das Modell Arnage RL erhält eine erweiterte Grundausstattung. Sie beinhaltet zusätzlich einen in die Mittelarmlehne integrierten Flaschenkühler sowie ein furniertes Ablagefach unter dem hinteren Mittelpolster, ein Bluetooth-Haupttelefonsystem im Fond sowie eine Rückfahrkamera.

Ab 260.420 Euro
Die Baureihe Arnage des Modelljahres 2007 wird ab September 2006 ausgeliefert. Die Einstiegsvariante R gibt es ab 260.420 Euro, der sportliche T kostet 274.920 Euro und die Langversion RL schlägt mit 302.180 Euro zu Buche.
(mh)

Aufgewertet und stärker