Über-Audi mit 550 PS könnte im September 2007 auf der IAA debütieren

Es gibt Stark-Varianten und es gibt Super-Stark-Versionen von Automobilen. Die Stark-Variante des A6 ist der S6: Er wird von einem V10-Motor mit 435 PS angetrieben, sprintet so in 5,2 Sekunden auf Tempo 100 und wird bei 250 km/h abgeregelt. Damit fährt der S6 den Mitbewerbern BMW M5 mit 507 PS und dem Mercedes E 63 AMG mit 514 PS hinterher. Deshalb wird Audi schon bald nachlegen.

Bis zu 550 PS
Auch vom A6 wird es eine Variante geben, die mit diesen Werten mithalten kann: Den RS6. Bereits im September 2007 könnte die Super-Version in Frankfurt auf der Automesse IAA stehen. Zur Motorsierung gibt es noch keine Informationen, denkbar wäre der V10 aus dem S6 mit Benzindirekteinspritzung und Hochdrehzahlkonzept oder Turbo-Aufladung. Die Maschine soll Insidern zufolge bis zu 550 PS haben. Der Vorgänger des RS6 wurde bis Ende 2004 gebaut und leistete in der Plus-Variante mit V8-Motor 480 PS

Eher dezente Sport-Optik
Zurzeit dreht der RS6 auf dem Nürburgrung schnelle Testrunden. Obwohl er noch getarnt ist, sieht man dem Power-Audi an, dass er in fertiger Form mit einer eher dezenten Sport-Optik kommen wird – so, wie man das von den S-Modelle und dem RS4 gewöhnt ist.

Audi RS6: Ertappt