Umweltfreundlich: Brennstoffzellenfahrzeug emittiert nur Wasser

Honda präsentiert auf der Los Angeles International Auto Show das Brennstoffzellenfahrzeug FCX Clarity und gibt Pläne bekannt, das Fahrzeug ab 2008 zu vermarkten. Die emissionsfreie Studie mit Wasserstoffantrieb basiert auf der komplett erneuerten Brennstoffzellenplattform Honda V Flow.

Bereit für die Zukunft
Honda wollte mit der Wahl dieses Namens, Clarity ist das englische Wort für Klarheit, die Idee zum Ausdruck bringen, dass das Unternehmen ein Brennstoffzellenfahrzeug entwickelt, welches den Herausforderungen der Zukunft mit Klarheit begegnet und zu einer nachhaltigen Mobilität beiträgt.

FCX Clarity emittiert nur Wasser
Der FCX Clarity stellt mit dem Brennstoffzellenstapel Honda V Flow in Verbindung mit einem neuen, kompakten und effizienten Lithium-Ionen-Akkupack und einem Wasserstofftank die Energie für den Elektromotor des Fahrzeugs zur Verfügung. Der Brennstoffzellenstapel bildet die Hauptenergieversorgung des Fahrzeugs. In diesem Brennstoffzellenstapel reagieren Wasserstoff aus dem Tank und Sauerstoff aus der Umgebungsluft. Die dabei freigesetzte Energie wird in elektrischen Strom zum Antrieb des Fahrzeugs umgewandelt. Zusätzlich wird kinetische Energie beim Abbremsen des Fahrzeugs zurückgewonnen und zusammen mit überschüssiger Energie aus der Brennstoffzelle im Lithium-Ionen-Akkupack gespeichert. Diese Energie kann bei Bedarf zusätzlich zur Energie aus der Brennstoffzelle abgerufen werden. Das Fahrzeug emittiert nur Wasser.

Brennstoffzellenstapel mit neuer Struktur
Der Brennstoffzellenstapel V Flow weist eine völlig neue Zellstruktur auf, diese sorgt für eine höhere Leistung von 136 PS (100 kW), eine kleinere Baugröße und ein geringeres Gewicht. Das Ergebnis ist eine um 50 Prozent verbesserte Ausgangsleistungsdichte pro Volumen und eine um 67 Prozent verbesserte Ausgangsleistungsdichte bezogen auf die Masse im Vergleich zur vorherigen Generation der Brennstoffzelle von Honda.

Höhere Reichweite
Aus der Brennstoffzellentechnologie resultiert ein um 20 Prozent verringerter Kraftstoffverbrauch und damit eine um 30 Prozent vergrößerte Reichweite des Fahrzeugs, die nun etwa 430 Kilometer beträgt. Des Weiteren wurde trotz Zunahme der Fahrzeuggröße das Leistungsgewicht um 120 Prozent verbessert.

Platz für vier Insassen
Außerdem steht der FCX Clarity für Hondas Vision vom Automobildesign der Zukunft und soll Fahrspaß ohne die Zwänge konventioneller Antriebstechnologien bieten. Die Plattform der viertürigen Limousine FCX Clarity besitzt eine Karosserie mit kurzer Frontpartie und geräumiger Fahrgastzelle, in der vier Insassen samt Gepäck bequem Platz finden. Wichtige Triebstrangkomponenten wie Elektromotor, Brennstoffzellenstapel, Akkupack und Wasserstofftank wurden kompakter und sind über das Fahrzeug verteilt, um Raumangebot, Komfort und Fahrverhalten zu optimieren. Gemäß dem Anspruch, ein umweltgerechtes Automobil zu sein, bietet die Studie Sitzpolster und Türverkleidungen aus Bio-Fabric, einem neu entwickelten pflanzlichen Material, das gegenüber herkömmlichen Interieurmaterialien mit weniger CO2-Ausstoß hergestellt wird.

Bildergalerie: Alles klar bei Honda