Amerikapremiere des umweltfreundlichsten Porsche der automobilen Neuzeit

Im umweltbewussten Kalifornien gibt der Zuffenhausener Sportwagenbauer einen Ausblick auf die automobile Zukunft – unter anderem mit einem Elektroauto aus dem Jahr 1900. Im Porsche-Messegepäck für die Los Angeles Auto Show vom 16. bis 25. November 2007 befindet sich neben dem Cayenne Hybrid nämlich auch ein echter Klassiker: der Lohner-Porsche mit doppeltem Elektromotor.

Besuch aus der Vergangenheit
Dieser Meilenstein des Automobilbaus – Ferdinand Porsches erste große Eigenkonstruktion – sorgte bei seiner Premiere auf der Weltausstellung in Paris für Furore. Heute steht das Elektro-Schnauferl mit den Radnabenmotoren im Technischen Museum in Wien und kommt als Leihgabe in einer eigens entwickelten ,Klima-Kiste" an die US-Westküste.

Statt Diesel: Porsche setzt auf Hybrid
Für Porsche-Kunden mit grünen Ambitionen ungleich interessanter: der Cayenne Hybrid, den Porsche noch vor dem Jahr 2010 in den Handel bringen will. Das Umwelt-SUV mit der Kraft der zwei Herzen existiert schon heute als Vorserienmodell und soll nicht nur das Umwelt-Gewissen beruhigen, sondern nach dem Willen der Stuttgarter auch Porsche-typischen Fahrspaß vermitteln. Trotzdem versprechen die Bauer für die Serienversion einen Verbrauch von unter neun Liter auf 100 Kilometer.

Bildergalerie: Porsche: USA-Premiere