Erhöhte Sicherheit und Kostenersparnis für Transporter und Vans

Lieferfahrzeuge sind zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter auf Achse. Die Transporter und Vans müssen in jeder Fahrsituation den Kontakt zur Straße halten. Nur mit Winterreifen ist diese Sicherheit auch in der kalten Jahreszeit gewährleistet.

Risiko für Mitarbeiter
Der Deutsche Vekehrssicherheitsrat (DVR) erinnert mit seiner Initiative ,Pro Winterreifen" daran, auf Lieferwagen Winterreifen aufzuziehen. Neben dem Fahrer selbst muss auch der Halter des Fahrzeugs für eine geeignete Bereifung sorgen. Er ist für die Wintertauglichkeit des Fahrzeugs – und damit für die Bereifung – verantwortlich. Jeder Fuhrparkverantwortliche, der seine Fahrzeuge nicht rechtzeitig auf Schnee und Eis vorbereitet und auf Winterreifen umrüstet, gefährdet bei winterlichen Straßenverhältnissen seine Mitarbeiter und riskiert Bußgeld und Punkte in Flensburg. Hinzu kommt das Risiko Aufträge zu verlieren, wenn Lieferungen nicht zuverlässig zugestellt werden können.

Mindestens vier Millimeter Profil
Winterreifen sind wegen ihrer speziellen Gummimischung, die bei kalten Temperaturen nicht so schnell verhärtet, und der Profilgestaltung mit ihren vielen feinen Lamellen besonders für winterliche Straßenverhältnisse ausgerichtet. Mit einer Sicherheitsprofiltiefe von mindestens vier Millimeter wird auch auf Schnee, Matsch und Eis eine optimale Bodenhaftung erzielt. Ein frühzeitiges Umrüsten sorgt für einen sicheren Start in den Winter – die Faustregel besagt, von Oktober bis Ostern bzw. bei Temperaturen von sieben Grad Celsius und weniger.

Reifendruck beachten
Wichtig ist dabei, auf den richtigen Reifendruck zu achten. Zu niedriger Luftdruck macht sich negativ beim Benzinverbrauch bemerkbar, der CO2-Ausstoß erhöht sich, der Reifenverschleiß nimmt zu und die Kilometerleistung ab. Außerdem verlängert sich bei zu geringem Reifendruck der Bremsweg und der Handlingskomfort nimmt ab. Der korrekte Reifenfülldruck wird in den meisten Fahrzeugen im Türholm angegeben. Wenn er dort nicht zu finden ist, steht er in jedem Fall in der Betriebsanleitung.

Fachhändler sind gerüstet
Der Reifenfachhandel, die Autohäuser und Kfz-Werkstätten sind auf die Wintersaison gut vorbereitet. Viele Händler bieten für das Winterhalbjahr eine Einlagerung der Sommerreifen an. Beim Reifenwechsel können auch gleich Spureinstellung und Bremsen überprüft sowie Frostschutz nachgefüllt werden, damit dann das gesamte Fahrzeug winterfit ist.

Fit in den Winter