Renault bietet erstmals ein Sportmodell mit Selbstzünder an

Der neue Renault Mégane Renault Sport 2.0 dCi (kein Schreibfehler: der heißt so) soll sportliche Fahrleistungen, niedrige Verbrauchswerte und günstige Betriebskosten vereinen. Das als Drei- und Fünftürer erhältliche Modell verfügt als erstes Renault-Sport-Fahrzeug über einen Dieselmotor.

173 PS starker Dieselmotor
Der 173 PS starke Zweiliter-Selbstzünder mit Common-Rail-Einspritzung und Turboaufladung beschleunigt das Topmodell der Mégane-Baureihe auf bis zu 220 km/h. Dabei soll sich mit 6,5 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer begnügen. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 172 Gramm pro Kilometer. Mit einem Drehmoment von 360 Newtonmetern, das bereits bei 2.000 Touren anliegt, spurtet der Franzose aus dem Stand in 8,3 Sekunden auf Tempo 100. Der Diesel wartet mit einem serienmäßigen Partikelfilter auf. Dieser reinigt sich in regelmäßigen Abständen ohne den Zusatz von Additiven selbst. Die Kraftübertragung auf die Vorderräder erfolgt über ein manuelles Sechsganggetriebe.

Innovative Vierventiltechnik
Das Triebwerk des Mégane Renault Sport 2.0 dCi basiert auf dem 2.0 dCi-Motor mit 150 PS, der beispielsweise im Mégane Grandtour und im Sondermodell Mégane GT zum Einsatz kommt. Kennzeichen des Turbodiesels ist seine Vierventiltechnik: Anders als bei herkömmlichen Vierventilmotoren sind Ein- und Auslassventile nicht paarweise nebeneinander angeordnet, sondern jeweils gegenüberliegend. Die Ergebnisse der aufwendigeren Kanalführung seien eine deutlich bessere Gemischverwirbelung im Brennraum und eine effizientere und vollständigere Verbrennung.

Variable Turbogeometrie und Steuerkette
Darüber hinaus verfügt der Motor des Mégane Renault Sport 2.0 dCi über Abgasrückführung, variable Turbogeometrie und Sechsloch-Einspritzdüsen mit piezoelektrischer Betätigung. Sie arbeiten bis zu fünfmal schneller als herkömmliche Einspritzdüsen mit Magnetventilen. Der Einspritzdruck beträgt 1.600 bar. Die Folge ist eine effiziente Kraftstoffdosierung. Außerdem gestattet die Piezo-Technik eine gezielte Vor- und Nacheinspritzung. Während erstere durch die sanftere Einleitung des Verbrennungsprozesses den Geräuschkomfort verbessert, sorgt Letztere durch die Verbrennung von Rußpartikeln für geringere Emissionen. Zusätzlich sollen zwei gegenläufige Ausgleichswellen die Motorvibrationen reduzieren. Weiteres Merkmal des Zweiliter-Triebwerks: Der Ventiltrieb erfolgt über eine wartungsfreie Steuerkette anstelle eines Zahnriemens.

Sportliches Fahrwerk und Sechsgang-Getriebe
Das Fahrwerk des Mégane Renault Sport 2.0 dCi ist sportlich abgestimmt. Kennzeichen der Vorderachse sind der verstärkte Fahrschemel, L-förmige untere Querlenker, massive Schwenklager, modifizierte Federbeine und der zusätzliche Anti-Torsions-Schwingarm. Diese Lösung soll Antriebseinflüsse in der Lenkung verhindern, die beim sportlichen Anfahren oder beim kraftvollen Herausbeschleunigen aus engen Kurven entstehen können. Feder- und Dämpferraten vorn entsprechen dem optionalen Sportfahrwerk des Mégane Renault Sport mit dem 224 PS starken 2.0 16V-Turbobenziner. Darüber hinaus kann ein Sportfahrwerk mit noch strafferer Abstimmung geordert werden.

Geschwindigkeitsabhängige Servolenkung
Das kompakte Sportmodell rollt auf 17-Zoll-Rädern mit Reifen der Dimension 215/45 R17. Vorn kommen innenbelüftete Scheiben mit 312 Millimeter Durchmesser und 28 Millimeter Stärke zum Einsatz, hinten elf Millimeter dicke Vollscheiben mit 300 Millimeter Durchmesser. An der Vorderachse verrichten zudem Vierkolben-Bremssättel ihren Dienst. Der Franzose verfügt darüber hinaus über eine geschwindigkeitsabhängige elektrische Servolenkung. Im City-Betrieb ist sie leichtgängiger als bei schneller Autobahnfahrt.

Optik unterstreicht sportlichen Charakter
Dezente Sportlichkeit prägt den optischen Auftritt des Mégane Sport 2.0 dCi. Wie bei seinem Schwestermodell mit Benzinmotor betont die Bugschürze mit dem großen Lufteinlass und weit nach außen gerückten Nebelscheinwerfern den dynamischen Charakter des Dieselmodells. Das Heck ist gekennzeichnet von vergitterten Luftauslassöffnungen und dem Doppelrohrauspuff aus Edelstahl. Das Interieur prägen Details wie Aluminiumpedale, Lederlenkrad und körperbetonte Sitze mit verstärktem Seitenhalt.

Mégane Renault Sport 2.0 dCi ab 25.700 Euro
Der Mégane Renault Sport 2.0 dCi ist ab sofort erhältlich und kostet als Dreitürer 25.700 Euro. Der Fünftürer schlägt mit 700 Euro mehr zu Buche.

Sport-Franzose mit Diesel