Vorerst stehen zwei Benziner-Modelle und ein Diesel zur Auswahl

Die Mercedes-Benz S-Klasse ist ab sofort mit permanentem Allradantrieb 4Matic lieferbar. Mit dem S 500 und S 450 stehen zwei Achtzylinder-Modelle mit 4Matic zur Wahl. Erstmals ist mit dem S 320 CDI auch eine S-Klasse-Allrad-Variante mit V6-Dieselmotor im Programm.

Kaum Mehrgewicht
Das neu entwickelte Antriebssystem der S-Klasse mit 4Matic verfügt über ein Zentraldifferenzial in Planetenbauweise. Die Kraftverteilung im Verhältnis 45 zu 55 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse soll ein sicheres Fahrverhalten auf sämtlichen Fahrbahnoberflächen garantieren. Eine integrierte Lamellenkupplung sorgt für mehr Traktion und Fahrstabilität bei beginnendem Schlupf. Aufgrund der kompakten und leichten Konstruktion des Allradantriebs ergeben sich Vorteile in puncto Gewicht, Verbrauch, Komfort und passiver Sicherheit. Je nach Motorisierung wiegen die Allradmodelle nur zwischen 66 und 70 Kilogramm mehr als mit Hinterrad-Antrieb.

Beschleunigung wie die Standard-Modelle
Die beiden Achtzylinder-Modelle S 500 und S 450 beschleunigen jeweils genauso schnell wie ihre hinterradangetriebenen Brüder. Sie benötigen 5,4 beziehungsweise 5,9 Sekunden von null auf 100 Stundenkilometer. Der Verbrauch liegt bei beiden mit 11,7 bis 11,9 Liter und 11,6 bis 11,8 Liter nur 0,4 Liter über den Werten der Modelle ohne Allradantrieb. Der S 320 CDI mit 235 PS sowie 540 Newtonmeter Drehmoment beschleunigt die Limousine in 7,8 Sekunden auf 100 km/h; die Höchstgeschwindigkeit wird bei 245 km/h erreicht. Mit einem Kraftstoffverbrauch von 8,7 bis 8,9 Liter Diesel konsumiert die Diesel-S-Klasse ebenfalls nur 0,4 Liter mehr Kraftstoff als die Variante mit Standardantrieb.

Markteinführung im September 2006
Alle genannten Modelle sind mit kurzem und langem Radstand erhältlich. Die Markteinführung der V8-Modelle startet noch im September 2006, die Diesel-Variante erscheint im Dezember. Mitte 2007 soll der S 350 4Matic mit 272 PS starkem V6-Benzinmotor folgen.
(os)

Bildergalerie: Allrad-S-Klasse