Breitbau-Kit ,Cyclone" gibt Cayenne S und Turbo eine fette Optik

Der oberschwäbische Veredler Hamann verpasst den Porsche-Cayenne-Varianten S und Turbo eine mächtigere Hülle. Mit dem Breitbau-Aerodynamikpaket wird der Cayenne zum ,Cyclone".

Bullige Frontschürze
Der neue Wide-Body-Kit soll dem Cayenne ein imposantes Erscheinungsbild verleihen. Die Laupheimer konstruierten eine bullige Frontschürze mit je zwei integrierten LED-Tagfahrleuchten und Nebelscheinwerfern. Drei Hochleistungs-LEDs und 250 Reflektoren sorgen nun dafür, dass der Cayenne auch am Tag unübersehbar wird.

Breiter, tiefer
Vorne und hinten erhält der Cayenne Kotflügelverbreiterungen, die dem Edel-SUV einen kraftvollen Auftritt verschaffen sollen. Die Heckpartie erhält einen Dachspoiler sowie einen Heckschürzenabschluss mit integriertem Diffusor und Ausschnitt für die Vier-Rohr-Sportendschalldämpfer. Auch die Heckleuchten werden modifiziert, sie bestehen nach dem Umbau aus vier einzelnen Lampen. Des Weiteren bietet der Tuner eine Tieferlegung für alle Fahrzeuge mit Luftfederung an. Die Karosserie kommt dadurch vorne und hinten ungefähr 35 Millimeter näher an den Asphalt.

Spezielle Bremsanlage
Für eine nachhaltige Verzögerung soll eine speziell entwickelte Bremsanlage sorgen. Sie verfügt vorn über 380 Millimeter große, geschlitzte und innen belüftete Bremsscheiben, Sportbremsbeläge und Stahlflex-Bremsleitungen. Komplettiert wird die Anlage durch die Achtkolben-Festsättel. Hinten unterstützt eine Vierkolben-Bremsanlage mit dem gleichen Zubehör die Anlage vorne. Der veredelte Cayenne steht auf Mehrspeichen-Alus im 22-Zoll-Format. Reifen der Dimension 295/30 sorgen vorne, stolze 315er hinten für den Kontakt zur Straße.

Markanter Sound
Beschert der Serien-Cayenne den Passanten beim Vorbeifahren bereits einen Ohrenschmaus, soll dieser Sound beim Cyclone noch gesteigert werden. Sportfächerkrümmer und Sportmetallkatalysatoren samt passender Verbindungsrohre zum Vier-Rohr-Sportendschalldämpfer aus Edelstahl zeichnen hierfür verantwortlich. Beim Soundtuning sollen auch noch einige zusätzliche PS abfallen. Wieviel genau, will Hamann erst im März 2008 bekannt geben.

Innenraum-Veredelung
Auch im Innenraum wird der Porsche modifiziert: Er erhält ein Aluminium-Pedalset inklusive Alu-Fußstütze, ein dreispeichiges Airbag-Sportlenkrad und ein Sichtkarbon-Interieurset mit 36 Teilen. Des Weiteren gibt es eine zweifarbige Volllederausstattung sowie ein Multimediapaket.

Wirbelsturm Porsche