Der kleine süße Panda kann jetzt richtig zulangen

Der Kleine ist aber stark geworden. Für Fiat ein Grund, den Wagen stolz auf dem Pariser Autosalon (30. September bis 15. Oktober 2006) zu präsentieren. Ab sofort stecken im Fiat Panda bis zu 100 Pferde. Der 1,4-Liter-Motor bringt seine Leistung über ein Sechsgang-Schaltgetriebe auf die Straße. So spurtet das Bärchen in 9,5 Sekunden von null auf 100 km/h und kann mit bis zu 185 km/h seinen Feinden entwischen. Dabei werden laut Fiat moderate 6,5 Liter Kraftfutter auf 100 Kilometer genossen.

Sportliches Inneres
Das Innere ist komplett auf die neue Spitzenmotorisierung abgestimmt. Lederlenkrad, Sportsitze und ein schwarzes Armaturenbrett mit Chromelementen atmen Sport. Dazu gibt es noch 15-Zoll-Felgen, Nebelscheinwerfer und eine geteilte Rücksitzbank.

Starker Auftritt
Der auf der Version Emotion basierende 100 HP zeigt von außen durch ein sportives Luftgitter, Spoiler und das verchromte Auspuff-Endrohr seine Ambitionen. Des Pandas vier flinke Pfoten sorgen über ein Sportfahrwerk für eine angemessene Straßenlage. Scheibenbremsen bringen ihn zum Stehen. Per Sport-Taste am Lenkrad lassen sich die Lenkkraft und das Ansprechverhalten des Gaspedals regulieren.
(gh)

Power-Murmel