Mehr Pep in der Optik und bis zu 462 PS für den großen Mercedes

Ab sofort bietet Brabus ein Tuning-Programm für die Mercedes GL-Klasse an. Für den GL 320 CDI entwickelte Brabus einen Leistungskit. Er ermöglicht eine Spitzenleistung von 272 PS und ein bärenstarkes Drehmoment von 590 Newtonmetern bei 1.600 Touren. Dementsprechend verbessern sich die Fahrleistungen: Gegenüber der Serie (9,5 Sekunden) verkürzt sich die Beschleunigungszeit auf Tempo 100 auf 8,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit steigt von 210 auf 218 km/h.

462 PS im GL 500
Für den GL 500 bietet Brabus eine Leistungsspritze auf 419 PS an. Wem das nicht reicht, der kann den 462 PS starken 6,1-Liter-Motor für das gleiche Modell ordern. Mit diesem von 5,5 auf 6,1 Liter vergrößerten V8-Triebwerk, das auch besonders durch sein maximales Drehmoment von 615 Newtonmeter bei 3.100 Touren besticht, beschleunigt das Allradauto in nur 6,0 Sekunden von null auf hundert und erreicht
eine Spitze von 255 km/h.

Design-Anbauteile aus Pur-Rim
Um die Optik des neuen SUV noch individueller und exklusiver zu gestalten, bietet Brabus ein Design-Paket an. Die Zubehörteile sind in Pur-Rim gefertigt. Das Frontteil wurde so konzipiert, dass es komplett gegen das Unterteil des Serienstoßfängers ausgetauscht werden kann. Die Frontschürze mit großen Kühllufteinlässen lässt das SUV dynamischer erscheinen und soll bei hohen Tempi den Auftrieb an der Vorderachse reduzieren. Zusätzlich kann das GL-Gesicht mit den Scheinwerfereinsätzen mit je zwei Zusatzlampen mit Nebel- und Fernlichtfunktion noch markanter gestaltet werden.

Leuchten in den Seitenschwellern
In die mit Chromleisten verzierten Seitenschweller sind Leuchten integriert: Die Einstiegsbeleuchtung wird durch Ziehen eines Türgriffs oder Betätigen der Fernbedienung der Zentralverriegelung aktiviert. Der Designeranzug wird am Heck durch eine Heckschürze mit integriertem Diffusor und Ausschnitten für die Vierrohr-Sportauspuffanlage abgerundet.
Außerdem umfasst das Karosserieprogramm einen dezenten Heckspoiler, der an der Kofferraumklappe fixiert wird.

30 Millimeter tiefer ge|legt
Das Räderprogramm umfasst Größen von 18 bis 22 Zoll. Speziell abgestimmt auf die sportlicheren Rad-Reifen-Kombinationen ist das Steuermodul für die GL-Klasse mit Airmatic-Luftfederung. Dadurch wird das Fahrzeug um etwa 30 Millimeter tiefer gelegt. Zudem bietet der Tuner Hochleistungsbremsanlagen an.

Ergonomisch geformtes Sportlenkrad
Weiterhin sind Optionen fürs Interieur zu haben: Edelstahleinstiegsleisten mit beleuchtetem Brabus-Logo oder ein ergonomisch geformtes Sportlenkrad gehören genauso zum Programm wie Volllederausstattungen aus Mastik-Leder und Alcantara. Zusätzlich gibt es spezielle Sitzrückenteile für die Vordersitze, die mit einem Sieben-Zoll-Monitor mit integriertem DVD-Player und einem elektrisch ausfahrbaren Tisch erhältlich sind.
(hd)

Starke GL-Klasse