Viel Chrom und 15 verschiedene Farben: Ein Gigolo wird neu eingekleidet

Lancia stellte soeben den überarbeiteten Kompaktwagen Ypsilon auf den Internationalen Filmfestspielen in Venedig vor. Ein starker Auftritt – nicht nur, was die Motorenreihe betrifft: Zwei neue Multijet-Aggregate mit 1,3 Liter Hubraum wurden ins Programm aufgenommen. Der eine wartet mit 75 und der andere sogar mit 90 Pferdestärken auf. Beide entsprechen der Euro-4-Abgasnorm und sind mit einem Partikelfilter ausgestattet. Diese beiden Turbodiesel sowie der ebenfalls brandneue Ottomotor mit 1,4 Liter und 95 PS sind sowohl mit Handschaltgetriebe als auch mit dem sequenziellen Halbautomatikgetriebe DFN lieferbar. Abgerundet wird die neue Motorenpalette durch einen 1,4-Liter-Benziner mit 77 PS, der sich laut Herstellerangaben im kombinierten Zyklus mit lediglich 5,5 Liter auf 100 Kilometer zufrieden gibt. Auch der bekannte 1,2-Liter-Motor mit 60 PS ist erhältlich.

,Süßes Nichtstun"
Das Kürzel DFN steht für ,Double Function". Bei Lancia steht es allerdings zusätzlich für ,Dolce far Niente" – zu Deutsch ,Süßes Nichtstun". Und das stimmt: Schließlich hat das Kupplungspedal in diesem Fall ausgedient. Im vollautomatischen Modus werden die Gänge, je nach Gusto, sportlich oder Sprit sparend gewechselt. So sprintet der 1,3-Liter-Diesel mit 75 PS in 14,2 Sekunden von null auf 100 – eine gute Sekunde schneller als der manuell geschaltete Ypsilon.

Hightech Infotainment
Im Zeichen modernster Technologie steht das neue Infotainmentsystem ,Blue&Me", mit dem der Italiener ausgerüstet werden kann. Das System ist gleichzeitig Freisprecheinrichtung, Sprachsteuerung und Interface zwischen Audioanlage und externen Speichermedien. Geräte wie Handy, Smart Phone, MP3-Player, USB-Stick und mobile Festplatten können verwendet werden. Das System basiert auf ,Windows Mobile for Automotive" und wurde in Kooperation mit dem Softwareriesen Microsoft entwickelt. Es unterstützt zahlreiche Handymodelle. ,Blue&Me" wird durch Sprachsteuerung oder durch Funktionstasten am Lenkrad bedient. Sogar SMS-Mitteilungen werden auf Wunsch vorgelesen. So bleiben die Hände auch in jeder Situation da wo sie hingehören: Am Steuer.

Farbenfroh
Der neue Ypsilon wird von Lancia als echtes Designerprodukt präsentiert. Bei der Gestaltung seiner Formen hat man sich am Ardea aus dem Jahre 1939 inspirieren lassen. Doch neben italienischem Stil will das Auto auch funktional durch kompakte Außenmaße und eine hohe Sitzposition überzeugen. Einheitsgrau – nein, Danke. Lancia bringt Farbe ins Spiel. Es stehen 15 verschiedene Karosseriefarben zur Verfügung. Dazu lassen neun verschiedene Zweifarb-Lackierungen die Herzen der Individualisten höher schlagen, die sich schon lange mehr farbliche Akzente auf deutschen Straßen wünschen.

Vier verschiedene Ausstattungslinien
Lancia bietet den neuen Ypsilon in vier verschiedenen Ausstattungsvarianten an. Jeweils passend zu den unterschiedlichen Kundengruppen, die der Autobauer so definiert: Frauen, Männer, junge Leute und ,weniger junge" Leute: So wendet sich die Ausstattungsvariante Argento an den jungen Kundenkreis. Beim ,Einsteigermodell" kann der Kunde bereits auf die große Farbpalette sowie die Zweifarb-Lackierungen zurückgreifen. Die Kühlerverkleidung ist in ,Metalluro-Optik" lackiert und die Außenverblendungen sind satiniert. Der Innenraum wird von zweifarbigen Hightech-Geweben dominiert. Die Öko-Leder-Applikationen sind personalisierbar und geben dem Käufer so die Möglichkeit, auch das Interieur individuell zu gestalten. Weitere Ausstattungsdetails sind die in Wagenfarbe lackierten Außenspiegel und eine Radio-Vorbereitung. Optional sind die manuell bedienbare Klimaanlage und die speziell für diese Zielgruppe entwickelten Angebotspakete ,Argento Plus" und ,Tech" erhältlich.

Für den Herrn
Die zweite Ausstattungsvariante ,Oro Bianco" wurde für den sportlich-eleganten Mann entwickelt. Selbstverständlich mit der kraftvollsten Motorisierung: dem 90 PS starken 1.3 Multijet beziehungsweise der 95 PS starken 1,4-Liter-Maschine. Auch optisch wird der sportliche Stil mit ein- oder zweifarbigen Karosseriekleid in kalten Tönen, verchromter Kühlergrilleinfassung sowie verchromten Verblendungen und Seitenleisten weitergeführt.

Für die Dame
Die Ausstattungslinie ,Oro Giallo" ist speziell für die ,Dame von Welt" konzipiert. Angefangen beim Außendesign, das durch warme Töne der Karosseriefarben, einfarbig oder bi-color, aber auch durch verchromte Verblendungen, Seitenleisten und Kühlergrill-Einfassung charakterisiert ist. Unter der Haube verrichten beim Ypsilon ,Oro Giallo" entweder der 1.3 Multijet mit 75 PS oder der 1,4-Liter-Motor mit 77 PS seinen Dienst. Bei dieser Zielgruppe ist das DFN-Getriebe laut Hersteller sehr beliebt. Die Ausstattung der Linien ,Oro Bianco" und ,Oro Giallo" umfasst das Radio mit CD-Player, eine manuell bedienbare Klimaanlage sowie die optionalen Pakete ,Oro Plus" und ,Tech".

Für den Genießer
An die reifere Zielgruppe wendet sich der neue Lancia Ypsilon Platino. Dieser ist in eleganten Farbtönen ein- oder zweifarbig lackiert. Optisch will er durch 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, verchromter Kühlergrillverkleidung nach dem ,Hotstamping"-Verfahren und verchromten Kühlergrilleinfassungen überzeugen. Der Innenraum ist mit edlem Alacantara bezogen und auch sonst ist die Ausstattung recht umfangreich: Bose-Hi-Fi-Anlage mit Radio und CD-Player, Glasschiebedach, Lenkrad und Schaltknauf mit Lederbezug sowie, auf Wunsch, die Zusatzausstattungen ,Platin Plus" und ,Hi-Fi". Der Ypsilon Platino ist in Verbindung mit allen vier Motorvarianten zu haben.

Preise ab 11.500 Euro
In den Autohäusern steht der Lancia Ypsilion ab Mitte Oktober 2006. Der Basispreis beträgt 11.500 Euro. Die Sonderausstattung ,Argento" ist zu Preisen ab 12.450 Euro erhältlich, während die Version ,Platino" ab 15.350 Euro zu haben ist. Für junge Kunden werden Erwerbsformeln ohne Anzahlung, mit langer Laufzeit und niedrigen Raten bereitgestellt. Zudem wird ein neuer Finanzierungsvorschlag angeboten, bei dem sich die Zahlung auf drei Raten verteilt: Ein Drittel bei Erwerb des Fahrzeugs, das zweite Drittel nach einem Jahr und das letzte Drittel am Ende des zweiten Jahres.
(sn)

Bildergalerie: Facelift für Lancia Ypsilon