Jetzt ohne Kiemen an der Seite und mit geglätteter Nase

Deutlich überarbeitet schickt Hyundai sein Coupé auf den Pariser Autosalon. Vor allem an der Nase sieht man das Facelift: Die Konturen sind glatter geworden, der Gesichtsausdruck sympathischer geworden. Der Lufteinlass in der Frontschürze zieht die Mundwinkel nach oben, die Scheinwerfer haben einen neuen Schwung bekommen.

Kiemen sind weg
Auch in der Seitenlinie sieht man die Modifikationen: Hier sind die Kiemen verschwunden, die bis dazu die vorderen Kotflügel zierten. Dadurch wirkt die Seitenpartie gefälliger und glatter. Am Heck findet sich nun die Nebellampe unter dem Nummernschild, außerdem gibt es einen Spoiler und geänderte Leuchten. Die Endrohre sind nicht mehr rund, sondern haben flache Öffnungen.

Preis noch nicht bekannt gegeben
An der Motorisierung wurde nichts verändert: Das Coupé ist nach wie vor mit zwei Aggregaten lieferbar: Einen Zweiliter-Vierzylinder mit 143 PS und einen 2,7-Liter-V6 mit 167 PS. Über die Preisgestaltung wurde noch keine Informationen bekannt gegeben.

Hübsch gemacht