Verbrauchsoptimierter A3 1.9 TDI e auf der World Solar Challenge 2007

3,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Das ist der Durchschnittsverbrauch, mit dem der Audi A3 1.9 TDI e die Solar Challenge 2007 absolvierte. Dabei durchquerte der sparsame Bajuware den australischen Kontinent und legte von Darwin nach Adelaide exakt 3.543 Kilometer zurück. Den absoluten Minimalverbrauch der Tour beziffert Audi übrigens mit 2,6 Liter pro 100 Kilometer. Insgesamt blies der A3 bei seinem Spar-Trip erstaunlich geringe 98 Gramm CO2 pro Kilometer in den australischen Himmel.

Lass die Sonne rein!
Wie der Name vermuten lässt, ist die Solar Challenge ursprünglich ein Effizienzrennen für Fahrzeuge mit Solarantrieb. Zusätzlich laufen aber auch verbrauchsoptimierte Wagen mit Verbrennungsmotor in der Greenfleet-Technology-Klasse. Neben dem A3 fuhren in dieser Kategorie in diesem Jahr etwa Autos wie ein Smart Fortwo, ein Saab 9-5 Kombi mit Ethanol-Antrieb oder ein Hyundai i30 Diesel.

Einfach sparsam
Der A3 1.9 TDI e ist seit Frühjahr 2007 auf dem Markt und erreicht seine niedrigen Verbräuche durch vier simple Änderungen am Fahrzeugsetup. Neben speziellen Reifen mit reduziertem Rollwiderstand trägt er – zwecks besserer Windschlüpfrigkeit – ein tiefer gelegtes Fahrwerk. Zusätzlich sind die Gänge drei bis fünf länger übersetzt und im Cockpit mahnt eine elektronische Anzeige zum frühen Hochschalten.

Spar-Audi Down Under