Rund-um-Paket ,Street Rocket" veredelt Ingolstädter für 61.000 Euro

Er ist so lang wie ein Kleinbus, genauso breit und so hoch wie ein ausgewachsener Mitteleuropäer. Bei seiner Präsentation auf der IAA 2005 in Frankfurt dachten beim Audi Q7 einige spontan an ein Raumschiff, jeder aber an ein Schwergewicht. An eine Rakete aber dachte niemand. Tuner JE Design will das jetzt mit einem Rund-um-Paket ändern.

Bis zu 500 PS möglich
Dem Drei-Liter-V6-Turbodiesel spendet der Tuner eine Leistungssteigerung über ein modifiziertes Motorenmanagement. Das erhöht die Kapazität um 52 auf 285 PS. Für alle, die da glauben: ,Houston, wir haben noch immer ein Problem!", denen wird ein Kompressor für den 4,2-Liter großen Benzinmotor angeboten. 500 PS sollen hier für die richtigen G-Kräfte beim Raketen-Start sorgen. Lediglich der Abflug in die Stratosphäre wird nicht versprochen.

Speziallack für 15.000 Euro
Den sportlichen Auftritt will der Tuner mit dem Karosseriebausatz ,Street Rocket" erreichen. Dieser besteht aus Frontspoiler, Doppelscheinwerfer samt Blenden, Seitenschweller, einem Heckschürzenansatz und einer Auspuffanlage mit vier verchromten Endrohren im Trapez-Look. LED-Einstiegleuchten an der Fahrzeugunterseite sollen nachts Glanzlichter setzen. Tagsüber strahlt der Wagen durch die Speziallackierung ,Red Rocket", die für 15.000 Euro zu haben ist.

Komplettradsatz und Gewindefahrwerk
Mit Rädern so hoch wie ein Schreibtisch – 295er Bereifung auf 22-Zoll-Felgen – will der baden-württembergische Tuner seine Rakete auf die Straße lassen. Ein Komplettradsatz als ,SUV-Select"-Version mit einteiliger Felge kostet 5.190 Euro und ist kompatibel zu den Serienradschrauben des Q7. Zur Optimierung der Straßenlage wird ein Gewindefahrwerk aus Edelstahl angeboten. Alternativ kann auch eine elektronische Tieferlegung bei Fahrzeugen mit Luftfederung geordert werden.

Lenkrad wie im R8
Für die Individualisierung des Innenraums bieten die Veredler aus Leingarten ein Rubin-Carbon-Set, das farblich auf die äußere Lackierung abgestimmt ist. Modifizierte Bestandteile sind die Türleisten, die Instrumentenblende, die untere Mittelkonsole sowie ein dreispeichiges Lederlenkrad, das wie beispielsweise im Audi R8 unten abgeflacht ist. Die Tür- und Sitzmittelteile inklusive Kopfstützen und der Dachhimmel sowie die Innenseiten der Säulen werden mit Alcantara bezogen. Die Nähte passen sich wieder farblich an den Lack an. Die hinteren Seitenscheiben und das Heckfenster schützt optional eine ,Privacy-Tönung" vor dem Durchblick vorbeikommender Passanten.

Für den guten Ton
Beim Sound arbeitet der Tuner nach dem Motto: ,Mehr ist mehr": Das Soundkonzept ,high class descrete" will einem Konzertsaal zur Ehre reichen. Im Preis von 13.000 Euro sind eine Harman-Kardon-iPod-Steuereinheit inklusive Farbdisplay, Vier-Kanal-Endstufe für Front und Heck, eine Subwooferendstufe und ein Signalprozessor mit Bluetooth-Steuerung zur Anbindung an das Seriensystem enthalten. Mit Alcantara bezogen, werden die Hifi-Komponenten in maßgefertigte Gehäuse integriert, so der Tuner.

Komplettumbau für 61.000 Euro
Den kompletten Umbau mit allen Komponenten für außen und innen bietet JE Design inklusive Montage für 61.000 Euro an. Wer die Kompressor-Version mit 500 PS ordern will, muss noch etwas drauflegen: Hier werden 89.000 Euro fällig. Diese beinhalten dann aber auch eine Bremsanlage von Porsche und eine modifizierte Abgasanlage.

Q7-Rakete von JE Design