Die Österreicher wagen sich an den GT und nennen ihn "Ich liebe dich"

Königseder tunt den Opel GT und nennt ihn GT´aime. Mit Frontspoiler und Heckflügel will der österreichische Tuner aerodynamische Akzente setzen. Einerseits sollen sie die Silhouette betonen und andererseits den dynamischen Charakter des Fahrzeugs verstärken.

Need more Speed
Ein KW-Gewindefahrwerk steigert die Sportlichkeit und sorgt durch individuelle Dämpferkennung auch auf Rundkursen für Bestzeiten, so der Veredler. Eine Leistungssteigerung von 264 auf 300 PS und ein maximales Drehmoment von 410 Newtonmeter tragen ihren Teil zum sportlichen Fahren bei.

Viva Las Vegas
Einen Hauch von Las Vegas sollen dem GT´aime 20-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Nieten verleihen. Als Besohlung empfiehlt der Tuner 245er Pneus, für die er momentan einen Rabatt von 30 Prozent anbietet. Eine sonderangefertigte Bremsanlage von Brembo sorgt für entsprechende Verzögerungswerte und als optischen Nebeneffekt gibt es geschlitzte 332-Millimeter-Scheiben mit roten Kolbenbremssätteln.

Innere Werte aus Holz
Der Höhepunkt der Liaison findet im Innenraum statt. Hier haben die Österreicher handgemachte Echtholzfußmatten in rot-schwarz mit GT´aime Schriftzug im Angebot. Das komplette Tuning ist für 16.017 Euro erhältlich.

Tuning mit Liebe