Audi präsentiert auf der Tuning-Show das Kunden-Sportfahrzeug

Audi mag es auf der Essen Motor Show (28. November bis 7. Dezember 2008) ultimativ sportlich: Der Audi R8 GT3 wird erstmals auf einer Messe präsentiert. Das speziell für den Kundensport entwickelte Fahrzeug greift auf ein 500-PS-Aggregat zurück und ist ab Herbst 2009 verfügbar. "Seit der R8 vorgestellt wurde, haben wir sehr viele Anfragen nach einer Rennversion erhalten.", so Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. Der erste Prototyp absolviert seit Mitte August 2008 seine Testfahrten. Am Steuer: Audi-Werksfahrer Frank Biela.

Verbindungs-Glieder
Neben dem Renn-R8 bringen die Ingolstädter noch andere Supersportler mit nach Essen. So ist das diesjährige Le-Mans-Siegerauto Audi R10 TDI ebenso dabei wie der Audi A4 DTM, mit dem Timo Scheider 2008 Meister wurde. Als Bindeglied zwischen Rennsport und Straßenfahrzeugen gelten die RS- und S-Modelle von Audi. Deshalb ebenfalls in Essen mit von der Partie: Der Serien-R8, die RS-6-Limousine, das TTS-Coupé, S3 und S4, wobei letztgenannter in Essen seine Messepremiere absolviert. Außerdem bringt Audi noch den Q5 3.0 TDI quattro und den Q7 V12 TDI quattro mit – beide Fahrzeuge sind gerade erfolgreich von den intensiven Verbrauchstestfahrten des Mileage Marathon aus den USA zurückgekehrt. Last but not least zeigt sich auch noch ein A5 Coupé 2.0 T quattro.

Bildergalerie: Weltpremiere des Renn-R8