Ibiza nachgewürzt: Bodykit und Tieferlegung für den kompakten Südländer

Das riecht nach Rekord: Knapp vor dem offiziellen Verkaufsstart des kleinen Spaniers stellt JE Design bereits ein umfangreiches Tuning-Programm für die vierte Generation des Seat Ibiza vor. Den Anfang macht ein Bodykit für 877 Euro. Darin enthalten sind ein Frontspoiler, Seitenschweller und eine geänderte Heckschürze.

Tuner-Standard: Tiefer und breiter
Zudem bietet der Tuner gekürzte Fahrwerksfedern für 149 Euro an, die dem Seat 35 Millimeter Bodenfreiheit klauen sollen. Zusätzlich hat JE natürlich auch eine Reihe von sportlichen Alufelgen im Programm. Preislich starten die Komplettsätze bei 1.809 Euro – für dieses Geld gibt's 17 Zöller. Für zweifarbige Mehrspeichenfelgen mit 18-Zoll-Bereifung verlangt JE Design hingegen 2.380 Euro.

In Zukunft
Wer seinem neuen Ibiza noch mehr Gutes tun will, muss sich ein klein wenig gedulden: Derzeit arbeiten die Verdeler an weiteren Karosserieteilen, einem Umbau auf Scherentüren oder einem Gewindefahrwerk. Ebenfalls noch nicht erhältlich, aber angekündigt: Eine Leistungssteigerung für den 1,9-Liter-Turbodiesel auf 130 PS.

Seat Ibiza von JE Design