Zukunftstudie eines Rennwagen setzt sich unter acht Konkurrenten durch

Der Mazda Kaan gewinnt die Design Challenge ,Motor Sports 2025" der Los Angeles Auto Show 2008. Der radikale Zukunftsentwurf der Designer von Mazda Nordamerika lieferte nach Ansicht der Jury die überzeugendste Antwort auf die Frage, wie ein Sportwagen in der emissionsfreien Gesellschaft Kaliforniens des Jahres 2025 aussehen könnte. Neun in Südkalifornien beheimatete Designstudios von Automobilherstellern hatten an dem Wettbewerb teilgenommen. Angetreten waren unter anderem auch VW, Toyota und Mercedes.

Bis zu 400 km/h schnell
Der elektrisch angetriebene dreirädrige Rennwagen soll eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 400 km/h erreichen, ohne schädliche Emissionen auszustoßen. Der Kaan ist für den Einsatz auf speziellen Rennstrecken bestimmt, unter deren Fahrbahnoberfläche leitfähige Polymere verlegt sind. Sie versorgen über ein von Mazda patentiertes elektronisches Reifensystem den Elektromotor des Konzeptfahrzeugs mit Strom.

Optik im Stil eines Blitzschlags
Bei der Gestaltung des Kaan ließen sich die amerikanischen Mazda-Designer von elektrischen Feldern und Strukturen aus der Natur inspirieren, wie sie etwa bei einem Blitzschlag auftreten. Dominiert wird die Optik des Fahrzeugs durch die drei elektrischen Räder. Zwischen ihnen ist das Cockpit eingebettet, das als Kapsel konstruiert wurde, um den Fahrer optimal bei Unfällen zu schützen.

Designpreis für Mazda