Viertürer kommt 2009, der Kombi folgt später

Dass Seat eine neue Limousine bringt, hatte Vorstandschef Erich Schmitt bereits im Frühjahr 2007 verraten. Damals wurden auch erste Skizzen veröffentlicht. Jetzt hat das Unternehmen den Namen bekannt gegeben: Der neue Wagen wird ,Exeo" heißen. Mehr hat der Hersteller noch nicht preisgegeben.

Basis: Alter Audi A4
Der Wagen soll im so genannten B-Segment angesiedelt sein. Er basiert Insidern zufolge auf einer modifizierten Plattform des alten A4 vom Konzernbruder Audi und weist eine klassische, schnörkellose Limousinenform auf. "Es wird keine Groß-Ausgabe des Ibiza", heißt es hinter vorgehaltener Hand.

Hinaus zu neuen Wegen
Der Name Exeo stammt vom lateinischen Wort ,Exire" ab und soll damit die mediterranen Wurzeln der Marke Seat unterstreichen. ,Exire" bedeutet ,hinausgehen" und beschreibt den Weg von Seat in neue Fahrzeugsegmente. Der Exeo ist über dem Toledo angesiedelt, der weiterhin produziert wird. Premiere feiert das neue Modell aller Voraussicht nach auf dem Pariser Auto-Salon im September 2008.

Neuer Seat: Exeo