90-PS-Maschine kann für alle drei Modellvarianten bestellt werden

Lada startet nicht nur mit der neuen Limousine namens Priora, sondern bietet für die kompakte Kalina-Reihe einen neuen Motor an. Zum bekannten 1,6-Liter-Aggregat mit zwei Ventilen pro Zylinder gesellt sich ein 1,4-Liter-Motor mit 16 Ventilen. Das Aggregat liefert 90 PS bei 5.000 Touren und bietet dieselben Fahrleistungen wie der Kalina mit größerer Maschine – 13 Sekunden auf Tempo 100, Spitze 165 km/h.

Weniger Verbrauch
Während sich der 81 PS starke 1,6-Liter-Vierzylinder nach Werksangabe durchschnittlich 7,1 Liter aus dem Tank nimmt und 177 Gramm CO2 pro Kilometer emittiert, schluckt der 1,4-Liter-Motor nur 6,4 Liter und weist einen CO2-Wert von 160 Gramm pro Kilometer auf. Lieferbar ist der neue 90 PS leistende Motor für die Stufenheck-, Fließheck- und Kombimodelle des Kalina.

ABS gegen Aufpreis zu haben
Mit dem neuen Motor kommt auch erstmals ein Antiblockiersystem (ABS) mit elektronischer Bremskraftverteilung in die Kalina-Reihe. Die Bremshilfe ist ausschließlich für den Kalina 1.4 lieferbar und kostet 200 Euro Aufpreis.

Ab 7.790 Euro
Der Basispreis für das 1,4-Liter-Stufenheckmodell liegt bei 7.790 Euro. Wer will, kann ein Ausstattungspaket mit Metalliclackierung, Servolenkung, Colorverglasung, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Radiovorbereitung und Türschutzleisten ordern. Im Vergleich zu den Einzelpreisen sollen Kunden hier 120 Euro sparen.

Bildergalerie: Lada: Jetzt ABS