Neues Konzept, neues Auto, neuer V8-Twin-Turbo-Motor

BMW stellt wieder ein X auf die Räder: zum X5 und X3 gesellt sich der X6. Er kommt am 31. Mai 2008 zu den europäischen Händlern. Zuvor erlebt der Neuling im April 2008 in den USA seine Markteinführung. Mit dem X6 kommt nicht nur ein neues BMW-Modell auf den Markt, der Hersteller eröffnet zugleich ein neues Fahrzeugsegment. ,Sports Activity Coupé" nennen die Münchner ihre neueste Klasse. Optisch ist der X6 eine Mischung aus X5 und 3er Coupé. Innen verfügt der Coupé-Offroader über zwei Einzelsitze im Fond und einen von 570 auf 1.450 Liter erweiterbaren Kofferraum.

Neuer V8-Twin-Turbo
Der neue X6 wird wahlweise mit zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren angeboten. Das Spitzenmodell, das nach der X6-Nomenklatur den Namen ,xDrive50i" trägt, wird von einem neu entwickelten V8-Otto mit Twin-Turbo-Aufladung und Benzin-Direkteinspritzung (High Precision Injection) angetrieben. Das ist der weltweit erste Achtzylinder-Benzinmotor, bei dem Turbolader und Katalysatoren im V-Raum zwischen den Zylinderbänken platziert sind. Diese Anordnung führt zu einer kompakten Bauart und soll Druckverluste auf der Ansaug- und Abgasseite reduzieren.

5,4 Sekunden auf Tempo 100
Die 4,2-Liter-Maschine leistet 407 PS bei 5.500 bis 6.400 Touren und powert mit einem Drehmoment von 600 Newtonmeter bei 1.750 bis 4.500 Umdrehungen. Das Aggregat soll den X6 in 5,4 Sekunden auf Tempo 100 schicken und eine Spitze von 250 km/h ermöglichen. Beim zweiten Benziner handelt es sich um den bekannten Dreiliter-Reihensechszylinder, der ebenfalls mit Twin Turbo und Benzin-Direkteinspritzung 306 PS leistet.

Zwei Dreiliter-Diesel
Aus dem Diesel-Regal können die Kunden den Dreiliter-Reihensechszylinder mit Varibale Twin Turbo und 286 PS bestellen. Dem xDrive35d steht ein schwächerer Bruder zur Seite: Der xDrive30d. Dieser verfügt über den Dreiliter-Selbstzünder mit einfacher Turboaufladung und 235 PS. Alle Motoren leiten die Kraft über eine Sechsgang-Automatik auf die Straße. Zudem verfügen alle Aggregate über die neuen Efficient-Dynamic-Systeme wie Bremsenergie-Rückgewinnung, oder elektronisch gesteuerte Kühlluftklappen.

Intelligenter Allradantrieb
Der BMW X6 verfügt serienmäßig über das intelligente Allradsystem BMW xDrive, sowie als weltweit erstes Fahrzeug über die Dynamic Performance Control: Eine variable Verteilung des Antriebsmoments erfolgt damit nicht nur durch den xDrive zwischen Vorder- und Hinterachse, sondern durch die Performance Control auch zwischen den Hinterrädern. Das System greift bei plötzlichem Lastwechsel und im Schubbetrieb stabilisierend ein. Zu den optionalen Assistenzsystemen gehören die Wankstabilisierung Adaptive Drive und die Aktivlenkung. Bi-Xenon-Doppelscheinwerfer inklusive Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer, und Runflat-Reifen sind bereits ab Werk dabei.

Ab 55.800 Euro
Der BMW X6 ist als xDrive30d ab 55.800 Euro zu haben, der stärkere xDrive35d ist 61.800 Euro teuer. Für den xDrive35i sind 56.800 Euro hinzulegen und die Topvariante xDrive50i schlägt mit 73.800 Euro zu Buche.

Bildergalerie: BMW X6: Offroad-Coupé