Zahlreiche Modelle werden künftig zwischen 100 und 800 Euro mehr kosten

Zum Jahresbeginn 2008 erhöht Peugeot die Preise für einige seiner Modelle. Der französische Autohersteller begründet diesen Anstieg mit der allgemeinen Preisentwicklung auf dem deutschen Markt. Betroffen sind die Modellreihen 206, 207 SW, 207 CC, 308, 4007, Expert und Boxer. Für alle anderen Peugeot-Modelle bleiben die Preise unverändert.

Moderate Erhöhungen für 206 und 207
Der 206 – das bisher meist gebaute Modell der französischen Automarke – ist ab 1. Januar 2008 um 100 Euro teurer und in der Version als dreitüriger Petit Filou 75 ab 11.550 Euro erhältlich. Das Sondermodell 206 JBL 75 startet künftig bei 13.600 Euro. Während die Preise für die 207 Limousine unverändert bleiben, kostet der 207 SW in Zukunft 150 Euro mehr und ist in der Einstiegsversion 207 SW Filou 75 ab 13.600 Euro lieferbar. Wer einen Dieselmotor mit serienmäßigem FAP-System haben will, für den steht als Basismotorisierung der 207 SW Filou HDi FAP 90 ab 16.300 Euro parat. Für den 207 CC muss der Kunde künftig 200 Euro mehr hinblättern. In der Ausstattungsversion Filou 120 VTi startet die Coupé-Cabrio-Variante bei 19.150 Euro, während die Diesel-Version 207 CC Filou HDi FAP 110 ab 21.200 Euro beim Händler steht.

308 kostet nun über 15.000 Euro
Der Dreitürer des neuen Kompaktmodells 308 wird künftig um 200 Euro teurer. Das Angebot beginnt mit dem 308 Filou 95 VTi, der ab 15.150 Euro erhältlich ist. Als preisgünstigster Diesel empfiehlt sich der 308 Filou HDi FAP 90 ab 17.350 Euro. Die fünftürige Version des 308 kostet in allen Motorisierungen 800 Euro mehr als bisher – die Preise beginnen hier bei 16.550 Euro. Die Ausstattungsstufe Sport Plus ist ausschließlich für den Fünftürer erhältlich. Beim 4007, dem ersten SUV von Peugeot, steigen die Preise um 360 Euro an. Ab 29.950 Euro ist die Einstiegsversion 4007 Tendance 170 verfügbar. Diese wird von einem 2,4-Liter-Benziner mit 170 PS angetrieben und ist auch als Fünfsitzer erhältlich. In den höherwertigeren Ausstattungsstufen Sport und Platinum wird der 4007 zukünftig neben der Variante als Siebensitzer auf Wunsch auch mit fünf Sitzen lieferbar sein. Die preisgünstigste Dieselversion ist der 4007 Tendance HDi FAP 155 ab 32.350 Euro.

Auch Nutzfahrzeuge werden teurer
Auch die leichten Nutzfahrzeuge sind von den Preisanhebungen betroffen. Der Expert Tepee, die Pkw-Version der Baureihe, kostet ab Januar 2008 rund 180 Euro mehr. Das Angebot startet mit dem Expert Esplanade HDi 90, der als Fünfsitzer künftig ab 25.130 Euro lieferbar ist. Serienmäßig mit dem Rußpartikelfiltersystem FAP ausgestattet ist der Esplanade HDi FAP 135, der als Fünfsitzer ab 28.180 Euro angeboten wird. Als Kastenwagen kostet der Expert HDi 90 mit kurzem Radstand rund 23.000 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Beim Boxer steigen die Preise um 300 Euro. Das Angebot eröffnet der 2,2 HDi 100 als Kastenwagen mit kurzem Radstand für 21.600 Euro. Als umweltfreundliche Alternative in der Boxer-Reihe empfiehlt sich der 3,0 HDi FAP 160 ab rund 31.060 Euro, der serienmäßig mit dem Rußpartikelfiltersystem FAP ausgestattet ist.

Bildergalerie: Peugeot erhöht die Preise