Versuchsfahrzeuge immer weniger getarnt – Marktstart für 2009 geplant

Der BMW X1 wirft immer kürzere Schatten voraus. Jetzt haben die Erprobungsfahrzeuge – im Volksmund auch Erlkönige genannt – ein dünneres Kleid bekommen. Unserem Fotografen kam jetzt solch ein luftig gedresster Tarnwagen vor die Linse. Dass der X1 kommt, ist bereits länger kein Geheimnis mehr: Während andere Hersteller die Existenz von kommenden Modellen häufig leugnen, gibt es bei BMW sogar ein offizielles Statement zum Klein-SUV: ,Wir bestätigen den BMW X1. Damit erweitern wir die erfolgreiche Familie von X-Modellen", gab BMW-Chef Norbert Reithofer bereits im September 2007 bekannt.

Form deutlich sichbar
Durch die körperbetonte, fleckige Tarnung zeichnet sich bereits die Form deutlicher ab. Der kleine X-BMW kann seine Nähe zum Einser nicht leugnen. Technisch basiert er auf der BMW-3er-Reihe. Er könnte sowohl mit dem variablen Allradantrieb xDrive, als auch mit dem klassischen BMW-Heckantrieb kommen. Vorangebracht wird das kompakte SUV überwiegend mit den neuen, effizienten Vierzylinder-Triebwerken.

Audi: Q3 kommt erst 2010
Auf jeden Fall wird der X1 in seinem Segment für Furore sorgen. Die Klasse der kompakten Geländegänger wird immer größer. Den VW Tiguan gibt es bereits, der Mercedes GLK ist für Herbst 2008 angekündigt. Audi schickt seinen Q3 im Jahr 2010 ins Rennen. Das kleine BMW-SUV ist also in guter Gesellschaft.

BMW X1: Wenig getarnt