Der viertürige Porsche-Panamera-Konkurrent steht vielleicht schon 2009 in Genf

Aston Martin veröffentlicht nun die ersten offiziellen Bilder zum viertürigen Sportcoupé "Rapide". Der Wagen wird voraussichtlich auf den 6,0-Liter-V12-Motor aus dem DB9 zurückgreifen und sich somit auf 476 PS verlassen können. Die Tempo-100-Marke fällt im Bereich von fünf Sekunden, als Höchstgeschwindigkeit könnten 300 km/h angekratzt werden. Damit versucht Aston Martin, einen ernsthaften Konkurrenten für den ebenfalls viertürigen Porsche Panamera zu platzieren. Im Viertürer aus Zuffenhausen werkeln zunächst die aus dem Porsche Cayenne bekannten V6- und V8-Motoren, deren Leistungs-Spanne zwischen 300 und 500 PS liegt. Allerdings wird der Cayenne zudem bald vom Audi-Dreiliter-Diesel mit 240 PS angetrieben – der könnte dann auch im Panamera seinen Job machen. Damit würde Porsche vorne liegen, denn im Aston Martin wird es auf absehbare Zeit keinen Diesel geben.

Wann und wo
Ein weiterer viertüriger Sportler ist der Lamborghini Estoque. Allerdings ist es zum Zeitpunkt sehr unwahrscheinlich, dass die Studie je in Serie gehen wird. Der Rapide wird dagegen sicher kommen. Aller Voraussicht nach steht er als Serienmodell 2009 in Genf, während der Panamera auf dem Autosalon in Peking Premiere feiert. Der Porsche wird dann ab Sommer 2009 ausgeliefert, der Aston Martin wird wohl erst gegen Ende 2009 oder Anfang 2010 zu haben sein. Die Preise für den feinen Briten könnten bei zirka 170.000 Euro starten – wie teuer der Panamera wird, ist noch nicht abzuschätzen.

Bildergalerie: Erste offizielle Bilder